TV Neheim beendet Negativserie

Sauerland..  Die Handballer des Bezirksligisten TV Neheim und des Kreisligisten SSV Meschede haben wichtige Siege im Kampf um den Klassenerhalt eingefahren.

Herren, Bezirksliga: TV Neheim - VfL Brambauer 33:29 (17:10). Nach drei Niederlagen in Folge konnte der TV Neheim gegen den Tabellendritten Brambauer wieder einen Sieg einfahren. „Es war eine beeindruckende Leistung. Das Spiel meiner Mannschaft war schön anzusehen“, sagte TVN-Coach Ludger Klinkemeier. Garant für den Erfolg war eine vor allem in der ersten Halbzeit sehr konzentrierte Deckungsleistung.

TVN: S. Scalogna, Grosse; F. Pater (3), M. Pater (10/2), Koch (10/1), Hackmann (4), von Thielmann, M. Hemeke, M. Scalogna, Caruso (2), Spitthoff (2), Rösler, Frohne (2).

Herren, Kreisliga Iserlohn/Arnsberg: DJK SG Bösperde II - HV Sundern 23:20 (11:13). Sundern musste nach 20 Minuten den verletzungsbedingten Ausfall seines Spielmachers Jan Schauerte verkraften. „Danach hatten wir keine Struktur mehr im Spiel. Die Jungs haben gekämpft, aber in der ersten Halbzeit zu viele Chancen verworfen. Wir hätten schon zur Pause alles klar machen können“, berichtete HVS-Coach Frank Schaden.

HVS: Bies, Vucic; Breuer, Just, J. Maas, Stoppelkamp, O. Maassen, Spielmann, Buchheister, Henneböhle, Niederhaus, P. Maas.

TV Arnsberg II - HSG Hohenlimburg II 35:31 (15:16). Bis zur 45. Minute musste der TV Arnsberg II, der nun seit acht Spielen ungeschlagen ist, einem Rückstand hinterherlaufen, konnte dann aber die Partie noch zu seinen Gunsten drehen. TVA-Coach Wolfgang Burgard: „Mit der kämpferischen Leistung meiner Mannschaft bin ich sehr zufrieden. Allerdings haben wir es in der Deckung diesmal nicht so gut gemacht.“

TVA II: Hahne, Eberhard; Wrede (1), Wulff (2), Höcker (1), Capristo (9), Giacosa, Pauleck (6), Mühlig, Blanke (7), Balkenohl (4), Probst (5), Davids.

SSV Meschede - VfS Warstein II 22:15 (7:8). Mit der ersten Halbzeit seiner Mannschaft war SSV-Coach Michael Goeke nicht einverstanden: „Das war unterirdisch. In der zweiten Halbzeit haben die Jungs aber grandios gespielt.“ In der ersten Hälfte hatten die Kreisstädter 19 Fehlwürfe und zogen kurz nach dem Seitenwechsel spielentscheidend auf 16:10 davon.

SSV: H. Holterhöfer, Kleine; Kortmann (5), Nagel, Klauke, S. Herrgoß (2), M. Holterhöfer (7/2), Gördes (1), T. Herrgoß, Saracevic (3/1), Lange (1), Potthöfer (3), Stracke.

HVE Villigst-Ergste - SG Ruhrtal 29:22 (12:9). Durch die Niederlage im Spitzenspiel rutschte die SG Ruhrtal auf den dritten Tabellenplatz ab und verpasste es den Rückstand auf den Tabellenführer HSG Menden-Lendringsen II auf drei Punkte zu verkürzen. SG-Coach „Siggi“ Kroker war enttäuscht: „Villigst-Ergste war von der ersten Minute an besser in der Partie drin und hat auch verdient gewonnen. Bei uns fehlte die Entschlossenheit und das Quäntchen Glück.“

EURE FAVORITEN