TuRa hängt Bruchhausen mit 2:0 ab

Arnsberg..  In der Fußball-Kreisliga A Arnsberg sorgte Tabellenführer TuRa Freienohl durch den 2:0-Heimsieg gegen Verfolger TuS Bruchhausen für eine Vorentscheidung. Die Fischer-Schützlinge haben gegenüber Bruchhausen und Gierskämpen einen Vorsprung von sieben Punkten.Voßwinkel (2:0 in Stockum) und Herdringen (4:1 daheim gegen Allendorf) dürften bei einem Rückstand von zehn bzw.13 Punkten nicht mehr für den Aufstiegskampf infrage kommen.

TuRa Freienohl - TuS Bruchhausen 2:0 (0:0). Das Spitzenspiel auf dem Aschenplatz verfolgten bei Dauerregen rund 250 Zuschauer. „Es kam kein ansehnliches Spiel zustande. Wir haben in der zweiten Halbzeit mehr investiert und am Ende nicht unverdient gewonnen. Es war ein Schritt in Richtung Aufstieg. Es sind noch 27 Punkte zu vergeben und eine Entscheidung ist noch nicht gefallen. Verlass war wieder auf unsere starke Defensive, die in 21 Spielen erst 14 Gegentore zugelassen hat“, sagte TuRa-Trainer Jörg Fischer.

Nach torlosem ersten Durchgang gelang Manuel Hesse in der 53. Minute mit einem Linksschuss die TuRa-Führung. In der Folge verhinderte Christian Henke für den bereits geschlagenen Torwart Erlmann den Ausgleich, als er auf der Linie rettete. Für die Entscheidung sorgte in der 86. Minute der zuvor eingewechselte Loumbardi Gashi.

SV Herdringen -SSV Allendorf 4:1 (1:1). Die Gastgeber beendeten ihre Negativserie. Allerdings wurde der Sieg gegen ein defensiv eingestellten Gegner erst in der Schlussviertelstunde perfekt gemacht. Die Torfolge: 1:0 Thomas Radzyminski, 1:1 Marlon Schmidt , 2:1 (75.) Sebastian Röhrig, 3:1 (85.) Vinzenco Rossi, 4:1 (87.) Sebastian Röhrig.

TuS Oeventrop - FC Gierskämpen 0:1 (0:1). Die Gäste wiederholten den Vorrundensieg und schoben sich auf den zweiten Tabellenplatz vor. In einem ausgeglichenen Spiel sorgte ein Tor in der 12. Minute von Nico Schwedler für die Entscheidung. Der Ex-Oeventroper Alex Gierse im FC-Tor hielt den Sieg durch tolle Paraden fest. „Wir haben tief gestanden und wenig zugelassen. Unser Sieg war glücklich“, sagte FC-Spielertrainer Christian Hunecke nach Spielschluss.

SSV Stockum - TuS Voßwinkel 0:2 (0:1). „Meine Truppe hat ein klasse Spiel abgeliefert und hochverdient gewonnen“, lautete das Fazit von TuS-Trainer Peter Potthoff. Der Gast ging durch Dennis Kaufmann nach Vorarbeit von David Bette in Führung (20.). Mit dem 2:0 (68.) durch Torben Keute war das Spiel entschieden.

TuS Müschede - SV Hüsten 09 II 3:1 (0:1). Zwei grundverschiedene Halbzeiten im Nachbarduell. Vor dem Wechsel dominierte der Gast und schoss nach 20 Minuten durch Lukas Gebhardt die Führung heraus. Weitere SV-Treffer verhinderte TuS-Keeper Dominik Paech. Nach Wiederanstoß dominierten die TuSler und schossen durch Raffael Jaworek (66.), Felix Stodt (75.) und Tim Schulte-Hobein (90.) den fünften Sieg in Serie heraus. Dustin Ohlmeyer (SV) und Marcel Geck (TuS) zogen sich beim Kopfballduell Platzwunden zu und mussten im Hüstener Krankenhaus behandelt werden.

SV Bachum/Bergheim - SSV Küntrop 1:1 (1:1). „Ein schwaches Spiel, das keinen Sieger verdient hatte“, sagte SV-Geschäftsführer Günther Becker. Die Torfolge: 1:0 (22.) Daniel Bühner, 1:1 (28.) Sven Bludschuweit.

SV Affeln - TuS Hachen 2:1(1:1). Ein Arbeitssieg der Gastgeber, den erst Dominik Schmalor in der letzten Minute sicherte. Bereits nach drei Minuten ging der SV durch den Nachwuchsspieler Jonas Dott in Führung. Marc Albus glich in der 32. Minute aus.

SC Neheim II - TuS Sundern II 2:2 (2:1). Neheim verspielte beim Vergleich der Reserve-Teams eine 2:0-Führung. Die Torfolge: 1:0 (25.) Björn Polzin, 2:0 (26.) Piotr Jakobczak, 2:1 (36.) Saverio Pometti und 2:2 (50.) Timo Wieberg.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel