TuRa Freienohl, SG Stockum und Bachum in Runde 2

Foto: WP
Im Fußball-Kreispokal Iserlohn/Arnsberg/Lüdenscheid der Frauen stehen Freienohl, SG Stockum/Amecke/Allendorf und SV Bachum/Bergheim in Runde zwei.

Arnsberg..  Im Fußball-Kreispokal Iserlohn/Arnsberg/Lüdenscheid der Frauen haben sich die Arnsberger A-Kreisligisten TuRa Freienohl, SG Stockum/Amecke/Allendorf und SV Bachum/Bergheim für die zweite Runde qualifiziert.

Frauen, Kreispokal (1. Runde): TuS Bruchhausen - SC Plettenberg 2:3 (1:3). Im Duell der A-Kreisligisten kam der TuS Bruchhausen nach einem frühen Rückstand durch Bettina Hubert zum Ausgleich. Kurz vor der Pause gelang dem SC Plettenberg binnen vier Minuten (41./45.) ein Doppelschlag. Nach dem Seitenwechsel kam die Mannschaft von der Hiag durch Larissa Vollmer nur noch zum 2:3-Anschlusstreffer.

TuRa Freienohl - SF Hüingsen 7:2 (5:0). Freienohl legte einen Blitzstart hin, führte nach 13 Minuten mit 4:0 und zog am Ende souverän in die nächste Runde ein. Die TuRa-Tore erzielten Vivien Wegert (4), Nicola Döring, Pauline Zacharias und Christin Koßmann.

TuS Ennepe - SSV Küntrop 1:0 (0:0). Durch ein Gegentor in der letzten Minute musste der SSV Küntrop das Aus in der ersten Pokalrunde hinnehmen.

DJK VfK Iserlohn - SG Stockum/Amecke/Allendorf 0:6 (0:4). Nicola Schwalvenberg schoss die SG Stockum/Amecke/Allendorf mit ihren fünf Toren fast im Alleingang in die nächste Runde. Außerdem traf Carla Schwalvenberg.

SV Affeln - SV Bachum/Bergheim 3:7 (3:2). Trotz einer 3:2-Pausenführung durch Treffer von Caroline Krause (2) und Celina Völkner schied der SV Affeln im Kreispokal aus. Der SV Bachum/Bergheim setzte sich am Ende durch Tore von Anna-Lea Schlinkmann (5) und Emily Müller (2) durch.

 

EURE FAVORITEN