Teilnehmerrekord beim 3. Sauerland-Höhenflug-Trailrun

Foto: Privat
Die Verantwortlichen des SC Hagen-Wildewiese, Ausrichter des 3. Sauerland-Höhenflug-Trailrun, strahlten mit der Sonne um die Wette.

Sundern-Hagen. Insgesamt gingen 700 Aktive an den Start und sorgten für einen Teilnehmerrekord. Allein für die Halbmarathon-Distanz, die Königsetappe der Veranstaltung, hatten fast 380 Trailrunner gemeldet.

Sieger über die Halbmarathon-Distanz wurde Anno Dallmann vom TuS Deutz. Er gewann in 1:28:05 Std. vor Dominik Schüßler vom SC Willingen (1:29:08 Std.) und Ronny Seifert (LT Furtwangen/ 1:30:26 Std.).

Bei den Frauen sicherte sich Carmen Otto (Sport Schneider Trail Team) mit einer Zeit von 1:38:51 Std. das „Triple“ und gewann nach 2014 und 2015 zum dritten Mal den Trailrun. Platz zwei belegte Mara Lückert (SG Wenden/1:43:28 Std.) vor Christine Rouge (RC Lüdenscheid/1:49:10 Std.).

„Glückwunsch allen Läufern zu den hervorragenden Ergebnissen. Es war ein rundum gelungener Tag“, sagte Peter Nolte vom Veranstalter und Stefan Hins ergänzte: „Das gute Feedback sind Ansporn und Dank für die zahlreichen freiwilligen Helfer.“

Erstmals zählte der Sauerland-Höhenflug-Trailrun auch zur Volksbank-Sauerland-Lauf-Cup-Serie über die Distanzen 10 Kilometer (Erwachsene), 5 Kilometer (Jugend) und 1700 Meter bzw. 1000 Meter (Schüler). Über 10 Kilometer machte Laura Lienhart vom Marathon-Club Menden das Rennen und gewann in 42:59 Minuten vor Julia Altrup (LAC Veltins Hochsauerland/TV Neheim, 44:02 Minuten) sowie Lokalmatadorin Franzsika Flügge vom SC Hagen-Wildewiese (44:07 Minuten). Julia Altrup übernahm damit die Führung in der Volksbank-Sauerland-Lauf-Cup-Serie.

Bei den Herren war Andreas Beulertz nicht zu stoppen. Er sicherte sich Platz eins in 38:13 Minuten vor Andre Kraus (LAC Veltins Hochsauerland) in 39:48 Minuten. Kraus eroberte damit das grüne Trikot des Führenden der Volksbank-Sauerland-Lauf-Cup-Serie. Das Podium komplettierte Andre Löhr vom TriFun Hennesee in 41:25 Minuten.

Über 5 Kilometer liefen Ilva Weihrauch vom LG Emsdetten in 24:22 Minuten und Florian Vielhaber in 19:59 Minuten (LAC Veltins Hochsauerland/TuS Oeventrop) jeweils auf den ersten Platz.

„Das Konzept des Laufs ist einzigartig. Es zeichnet sich unter anderem aus durch die Panorama-Trail-Strecken sowie die vielen Details wie die stimmungsvolle Siegerehrung, bei der die Gesamtsieger hochwertige Holzpokale erhalten. Der Trailrun ist die beste Werbung für das Sauerland und besonders für den Sauerland-Höhenflug“, resümierte Kerstin Berens vom Naturpark Sauerland-Rothaargebirge.

Die Schülerinnen und Schüler hatten ebenfalls anspruchsvolle Trailstrecken zu absolvieren. Bei den Mädchen über 1,7 Kilometer gewann Katharina Heyse (LAC Veltins Hochsauerland/VfL Fleckenberg) vor Greta Loerwald (SC Hagen-Wildewiese). Bei den Jungen gab es einen Doppelsieg von Phil Schmidt und Malte Baehr (beide SC Hagen-Wildewiese).

Über 900 Meter belegte bei den Mädchen Sophia Schulte-Sprenger (LAC Veltins Hochsauerland/VfL Fleckenberg) Platz eins vor Zoe Levermann (SC Hagen-Wildewiese). Jacob Gerke siegte bei den Jungen vor David Schmidt (beide SC Hagen-Wildewiese).

Die jüngsten Teilnehmer gingen über 700 Meter an den Start. Platz eins bei den Mädchen belegte Mia Specht aus Allendorf vor Lena Hins aus Hagen. Bei den Jungen siegte Julius Schmalor vor Julian Hins (beide SC Hagen-Wildewiese).

 
 

EURE FAVORITEN