SSV Meschede III lässt Brilon keine Chance – RCS II jubelt in Hagen

Sauerland.  Nach dem 3:0-Heimsieg gegen den TV Brilon steht die dritte Volleyball-Mannschaft des SSV Meschede in der Damen-Bezirksklasse 20 auf Platz eins.

Verbandsliga 3

VfL Telstar Bochum II - SSV Meschede 2:3 (26:24, 23:25, 25:19, 21:25, 12:15). Die Ausgangslage für den SSV vor dem Spiel gegen den Tabellennachbar war nicht die beste. Das SSV-Team musste nicht nur auf Libera Lisa Achtzehn und Außenangreiferin Jana Kempe verzichten. Auch beide Zuspielerinnen waren angeschlagen und mussten sich mangels Alternativen durchs Spiel kämpfen. Entsprechend groß war die Freude über den Gewinn der zwei Punkte. Besonders im Block und auch im Aufschlag zeigte sich die junge Mannschaft verbessert.

SSV: Pamela Millack, Eva Falke, Maike Schotka, Lisa Kettler, Anna-Lena Rickert, Klara Steppeler, Nadine Frigger, Karin Schürmann, Trainerin Lisa Achtzehn

Landesliga 5, Frauen

RC Sorpesee II - Concordia Hagen 3:0 (25:14, 25:17, 25:14). Gegen einen bemühten Gegner aus Hagen hatte die Reserve des RCS zu keiner Zeit Probleme, einen klaren Sieg auf fremden Parkett einzufahren. Nach langer Verletzungspause konnte Hanna Fleischer wieder das erste Mal aufschlagen. Mit Victoria Vornweg konnte sich eine U16-Spielerin der „Dritten“ bestens in Szene setzen.

RCS: Jana Drölle, Franziska Finke, Anna Hansknecht, Alina Hustadt, Laura Kemper, Bonnie Bastert, Silke Metzler, Adelina Asolli, Melissa Kösling, Judith Noll, Victoria Vornweg, Hanna Fleischer.

Bezirksliga 10, Frauen

SuS Störmede - SSV Meschede II 3:0 (25:18, 26:24, 25:14). Gegen den selbsternannten Aufstiegskandidaten war für die zweite Mannschaft des SSV nicht viel zu holen. Der SSV reiste mit nur acht Spielerinnen an und wurde dabei noch von Asena Bayram aus der dritten Mannschaft unterstützt.

SSV: Carina Werner, Ute Prause, Mechthild Steppeler, Marion Hartzen, Jana Tiborra, Elke Kämper, Asena Bayram, Marlen Gottbrath.

Bezirksklasse 20, Frauen

RC Sorpesee III - SuS Westenfeld II 3:0 (25:18, 25:13, 25:11). Nach anfänglichen kleinen Konzentrationsschwächen fanden die RCS-Mädels nach einer überzeugenden Aufschlagsserie von Victoria Vornweg wieder ins Spiel zurück.

RCS III: Emira Asolli, Milena Wünnenberg, Anna Biggeleben, Hanna Schreiber, Antonia Brenscheidt, Nele Hecking, Victoria Vornweg.

SSV Meschede III - TV Brilon 3:0 (25:14, 25:23, 25:10). Sehr konzentriert begannen die jungen SSV-Damen und konnten den ersten Satz klar für sich entscheiden. Im zweiten gelang es den Brilonerinnen, ihre Spielweise besser durchzusetzen.

Trotzdem war der SSV-Erfolg am Schluss verdient. Im dritten Abschnitt gewann das SSV-Team die Sicherheit zurück und konnte diesen durch eine Angabenserie von Jana Kempe wieder klar für sich entscheiden.

Vanessa Gaberska zeigte in ihrem ersten Spiel in der Startsechs eine sehr gute Leistung und steuerte zahlreiche Punkte zum Heimsieg bei. Damit steht das Team zurzeit verlustpunktfrei an der Tabellenspitze. Brilon belegt Rang fünf.

SSV: Klara Steppeler, Jana Kempe, Vanessa Gaberska, Asena Bayram, Inthuya Illankumar, Pamela Millack, Marie Tiborra, Lara Schürmann, Laura Gaida.

Kreisliga, Damen, HSK/Soest

RC Sorpesee IV - TuS Nuttlar II 1:2 (11:25, 25:22, 15:17); RC Sorpesee IV - TuS Echthausen 2:1 (22:25, 25:8, 15:12). In beiden Spielen kam RCS 4 zu Beginn nicht richtig ins Spiel und musste jeweils den ersten Satz abgeben. Dann aber steigerte sich das Team um Mannschaftsführerin Nani Besiri. Die Mädchen überzeugten vor allem im Angriff. Im entscheidenden dritten Satz mussten sie sich gegen Nuttlar II nach hartem Kampf knapp geschlagen geben. Gegen Gastgeber Echthausen ließ der RCS-Nachwuchs aber nichts anbrennen und entschied den dritten Satz für sich.

RCS IV: Pia Hartnig, Linda Jürgens, Paula Schäfer, Julia Wappelhorst, Madlene Kolossa, Amelie Schäfer, Nani Besiri, Maja Blume.

Nuttlar II: Franziska Arens, Sophia Hartmann, Leonie Hümmeke, Vanessa Hümmeke, Antonia Lipke, Nadine Schmücker und Carolin Schöttler.

TuS Echthausen - TuS Nuttlar 0:2 (22:25, 24:26). Den ersten Satz gewannen die Schützlinge von Lisa Bathen mit 25:22.Nach einer Auszeit konnte der zweite Satz jedoch mit etwas Glück mit 26:24 werden. Auf Seiten des TuS feierte Sophia Hartmann nach einer viermonatigen Verletzungspause ein schmerzfreies Comeback.

Nuttlar II: Franziska Arens, Sophia Hartmann, Leonie Hümmeke, Vanessa Hümmeke, Antonia Lipke, Nadine Schmücker und Carolin Schöttler.

VfR Winterberg II - RC Sorpesee/Jungen 0:2, TV Neheim III - RC Sorpesee/Jungen 0:2. Die RCS-Jungen lieferten insgesamt gute Spiel ab. Jedoch habe die Einsatzbereitschaft gefehlt, tief zu stehen und auf den Boden zu gehen.

RCS: Tom Barthel, Kent Barthel, Lutz Greitemann, Felix Kleffner, Jona Kemper, Justin Schluh, Timo Herde, Torben Schreiber, Kai Sperling, Nestor Skarke, Aaron Börger.