SC Neheim will den Meister aus Olpe ärgern

Neheim..  Kann der SC Neheim den Landesliga-Meister ärgern? Am Pfingstmontag, 25. Mai, erwartet die Mannschaft von Trainer Alex Bruchhage die SpVg Olpe, die sich am vergangenen Spieltag vorzeitig den Titel sicherte. Anstoß im Binnerfeldstadion ist um 15.30 Uhr.

Die Spielvereinigung Olpe machte mit einem 4:1-Sieg gegen den VfL Bad Berleburg sein Meisterstück und den Aufstieg in die Westfalenliga perfekt. „Olpe ist ein hochverdienter Aufsteiger, weil diese Mannschaft in dieser Saison wie ein Schweizer Uhrwerk lief und sehr konstant gespielt hat. Für uns ist das Spiel noch einmal ein richtiger Höhepunkt. Wir wollen beweisen, dass wir mit so einer Spitzenmannschaft mithalten können und Olpe Paroli bieten“, sagt SC-Coach Alex Bruchhage.

Dass die SpVg Olpe nicht unverwundbar ist, zeigte die Bruchhage-Elf schon in der Hinrunde. In Olpe konnte der Tabellensiebte aus Neheim der Spielvereinigung ein 1:1-Unentschuieden abtrotzen. Vor allem auf eine konsequente Chancenverwertung wird es laut Alex Bruchhage ankommen: „Gegen Olpe bekommt man nicht viele Torchancen. Es muss uns gelingen, unsere herausgespielten Möglichleiten auch zu nutzen.“

Neben den Langzeitverletzten Jonas Schmidt und David Wagner fallen auch Michael Gerbracht sowie Thymor Schwarzenberg aus. Dagegen stehen Tim Rademacher, Philipp Bilinski und Okan Güvercin wieder zur Verfügung.

EURE FAVORITEN