RWE und Neheim haben große Personalsorgen

Erlinghausen..  Das 9. HSK-Derby in der laufenden Saison der Fußball-Landesliga 2 wird am Sonntag, 17. Mai, um 15 Uhr im Hans-Watzke-Stadion zwischen RW Erlinghausen und dem SC Neheim ausgetragen.

RW Erlinghausen liegt fünf Spieltage vor Beendigung der Saison mit zwei Punkten Vorsprung auf den SC Neheim auf dem achten Tabellenplatz. RW Erlinghausen hat aktuell einen guten Lauf: Die Rot-Weißen sind seit drei Spielen ungeschlagen. Der SC Neheim ist dagegen seit fünf Partien sieglos. Die Mannschaft von SC-Trainer Alex Bruchhage ist vom zweiten Platz am 12. Spieltag auf den 10. Tabellenplatz abgerutscht.

RW Erlinghausen hat vor dem HSK-Duell Personalsorgen, u.a. ist noch der Einsatz von Daniel Berlinski (Adduktorenverletzung) fraglich. RWE hat aufgrund der dünnen Personaldecke Yücel Kocak und Jan Röleke, der bereits bei der 2:3-Niederlage im Pokal-Endsiel gegen den FC Arpe/Wormbach zum Einsatz gekommen ist, reaktiviert. RWE-Teammanager Olcay Eryegin erwartet ein offenes und enges Spiel. „Bereits bei der 0:1-Niederlage im Hinspiel war es eine enge und heiße Kiste.“

Auch Neheim kann nicht in Bestbesetzung antreten. Mit Jonas Schmidt, Okan Güvercin, David Wagner, Tim Rademacher, Christopher Franz und Philipp Bilinski fehlen sechs Spieler. Bruchhage: „Wir werden wieder eine Anleihe bei der A-Jugend machen. Die Ausfälle sind aber keine Entschuldigung.“

EURE FAVORITEN