RC Victoria Neheim bietet Waldwege und Single-Trails

Die ersten Meter auf der Mendener Straße in Neheim: Nach einer neutralisierten Startphase biegen die Mountainbiker am kommenden Sonntag ins Aupke-Tal ab. Im vergangenen Jahr (Szene) nahmen rund 400 Aktive an dem MTB-Marathon teil.
Die ersten Meter auf der Mendener Straße in Neheim: Nach einer neutralisierten Startphase biegen die Mountainbiker am kommenden Sonntag ins Aupke-Tal ab. Im vergangenen Jahr (Szene) nahmen rund 400 Aktive an dem MTB-Marathon teil.
Foto: WP
Der RC Victoria Neheim hat wieder zu seinem Mountainbike-Marathon eingeladen. Der Startschuss fällt am Sonntag, 28. Juni, um 11.30 Uhr vor dem Dom.

Neheim..  Dicke Stollenreifen, bunte Helme und tolle Räder. Lebhaft wird es am kommenden Sonntag, 28. Juni, vor dem Dom in Neheim zugehen. Der RC Victoria Neheim hat wieder zu seinem Mountainbike-Marathon eingeladen. Der Startschuss fällt um 11.30 Uhr vor dem Dom. Es ist gleichzeitig der letzte Tage des Stadtfestes „Neheim Live.“

Bis Anfang dieser Woche lagen 326 Meldungen vor. „Wir rechnen am Tag der Veranstaltung mit 100 bis 150 Nachmeldungen. Aber das hängt auch entscheidend vom Wetter ab“, erläuterte Jörg Scherf, 1. Vorsitzender des gastgebenden RC Victoria Neheim.

Die Aktiven haben die Auswahl zwischen drei Strecken: 30, 60 und 90 Kilometer. „Es wird eine Kombination von Lizenzfahrern, die das Messer zwischen den Zähen haben werden, und Genussfahrern, die die Landschaft auf sich wirken lassen wollen, an den Start gehen“, grenzt Scherf das zu erwartende Leistungsspektrum ab. Nach dem neutralisierten Start über die Mendener Straße und Möhnestraße geht es rechts hoch ins Aupke-Tal. „Die Strecke geht dann über Waldwege und Single-Trails rund um Neheim durch den Arnsberger Wald“, beschreibt Scherf den Verlauf. Pro Runde sind 600 Höhenmeter zu absolvieren. „Es ist ein schneller Marathon, aber er zieht auch die Kraft aus den Beinen, weil es ständig hoch und runter geht“, warnt der Victoria-Chef vor falschen Einschätzungen. Der Kurs hat einige Abschnitte mit engen Wegen und Wurzelpassagen. „Sie verlangen den Startern technisches Können ab, aber sie bringen auch Spaß“, weiß Scherf um die verlockende Herausforderung.

Die Starter kommen aus NRW und den benachbarten Bundesländern sowie aus Holland und Belgien. Vom RC Victoria werden Achim Scholz, Daniel Dorsic, Hendrik Frank, Andreas Kemper, Christopher Kamphaus, Bastian Müller und Marcel Wolfstädter an den Start gehen. Auch das Burn-Baby-Team aus Oeventrop sowie weitere Fahrer ohne Verein und Hobbyfahrer aus dem HSK werden in die Pedalen treten.

Insgesamt 70 Helfer sorgen für einen reibungslosen Ablauf. Zwei Verpflegungsstellen werden eingerichtet. Die Top-Leute bei der „kleinen“ Runde über 30 Kilometer werden gegen 12.45 Uhr auf dem Neheimer Marktplatz erwartet. „Um 17 Uhr bauen wir ab“, grenzt Scherf das Zeitfenster für den Zieleinlauf ein.

EURE FAVORITEN