Fleckenberg feiert Lars Urban

Meschede..  Fatih Türkgücü Meschede, Spitzenreiter der Fußball-A-Liga West, marschiert unaufhaltsam Richtung Titelgewinn. Am Wochenende gab es einen 1:0-Sieg gegen die starken Reservisten des FC Arpe/Wormbach.

Kampflos siegte der Zweitplatzierte FC Cobbenrode, da der SC Lennetal wegen Personalmangels nicht antrat. Mit aller Macht wehrt sich SW Andreasberg gegen den Abstieg. Am Wochenende setzte sich die Schönhütl-Elf mit 1:0 gegen den Tabellenvierten FC Remblinghausen durch und hatt damit nach Punkten zum Tabellen-14. FC Arpe/Wormbach II aufgeschlossen. Wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt sicherte sich auch der SC Kückelheim/Salwey, der das Lokalderby gegen den BC Eslohe II mit 3:2 für sich entschied.

FC Fleckenberg/Grafschaft - SSV Meschede II 3:1 (2:1). Gleich die erste Torchance nutzten die Reservisten zum 1:0 durch Kevin Dos Santos (12.). Der FC Fleckenberg/Grafschaft zeigte sich davon aber unbeeindruckt. Per Foulelfmeter glich Lars Urban (20.) aus. Erneut Lars Urban sorgte danach mit zwei weiteren Toren (40., 61.) für den verdienten Sieg der Hausherren, auch wenn der SSV Meschede II in der Schlussphase noch torgefährlich war. „Für uns war ein höherer Erfolg möglich. Wir haben noch einige Chancen ausgelassen“, stellte FC-Abteilungsleiter Michael Krähling fest.

SW Andreasberg - FC Remblinghausen 1:0 (0:0). Die Hausherren hätten schon zur Pause klar führen können. Erst ein Foulelfmeter, den Lars Schönhütl (75.) verwandelte, brachte die Entscheidung. Remblinghausen blieb in der Offensive ohne Durchschlagskraft. „Ein verdienter Sieg für uns, der aber höher hätte ausfallen müssen“, bilanzierte SW-Trainer Klaus Schönhütl.

FC Ostwig/Nuttlar - SG Bracht/Oedingen 2:3 (1:2). Matthias Arens und Alex Korte hatten die in der Anfangsphase starken Gäste mit 2:0 in Führung geschossen. Noch vor der Pause verkürzte Renato Mikulic auf 1:2. Per Foulelfmeter glich Chris Hömberg (50.) zum 2:2 aus. Als die Hausherren noch auf den Sieg hofften, sorgte David Sommer (75.) per Foulelfmeter für die Entscheidung.

SC Kückelheim/Salwey - BC Eslohe II 3:2 (2:1). Im kampfbetonten Lokalderby schenkten sich beide Mannschaften nichts und lieferten sich einen offenen Schlagabtausch. Die Torfolge: 0:1 Pavel Kostewicz (17.), 1:1 Fabian Hüttemann (30.), 2:1 Viktor Kayser (42.), 3:1 Dennis Schmidt (60.), 3:2 Julian Padberg.

Fatih Türkgücü Meschede - FC Arpe/Wormbach II 1:0 (0:0). Die Reservisten zeigten eine starke Leistung und verlangten dem Spitzenreiter alles ab. Erst nach dem Seitenwechsel kamen die Hausherren besser ins Spiel. In der 78. Minute schoss Serafettin Erciyas das Siegtor. Zwei Minuten vor dem Abpfiff vergab der FC Arpe/Wormbach II noch eine Riesenchance zum Ausgleich. „Unterm Strich sind es drei glückliche Punkte für uns“, stellte Fatih-Trainer Detlef Greulich fest.

SG Berge/Calle-Wallen - SG Bödefeld/Henne-Rartal 2:0 (0:0). Die Partie verlief lange Zeit ausgeglichen. Erst in der Schlussphase waren die Hausherren effektiver. Per Foulelfmeter erzielte Philipp Eickelmann (84.) das 1:0. Erneut Eickelmann sorgte für den 2:0-Endstand nach Vorlage von Roland Wehnes. „Wir hatten ein leichtes Chancenübergewicht“, berichtete Berges Co-Trainer Roland Wehnes.

TV Fredeburg - TuS Valmetal 2:2 (1:1). In einem guten A-Liga-Spiel schoss di Lorenzo (25.) den TV Fredeburg in Führung. Zehn Minuten später glich Andre Gomes für die Gäste aus. Nach dem Seitenwechsel brachte Andre Siepe die Badestädter mit 2:1 nach vorn. Aber Timo Bültmann (76.) gelang anschließend noch der verdiente 2:2-Ausgleich. „Das Remis geht in Ordnung“, stellte TuS-Trainer Matthias Meyer fest.

EURE FAVORITEN