„Dragonheart Battle“-Premiere von André Kraus in Trendelburg

Gibt seine Premiere beim „Dragonheart Battle“:
Gibt seine Premiere beim „Dragonheart Battle“:
Foto: WP
André Kraus nimmt erstmals an dem „Dragonheart Battle“ im hessischen Trendelburg teil. Rund 700 Aktiven sind ebenfalls mit von der Partie.

Arnsberg..  Die Westfälische Crossmeisterschaft war schon eine echte Herausforderung. Doch André Kraus (LAC Veltins Hochsauerland) reicht das Hertener Profil nicht. Er nimmt am Samstag, 21. November, erstmals an dem „Dragonheart Battle“ im hessischen Trendelburg teil. Rund 700 Aktiven sind ebenfalls mit von der Partie

Auf der rund 25 Kilometer langen und mit 22 Hindernissen gespickten Strecke durch Feld, Wald, Wiesen, Steinbrüche, Schlamm und Flüsse wird den Teilnehmern alles abverlangt werden, ehe sie das Ziel auf der alten Burg in Wülmersen erreichen. „Erwartungsgemäß werden in dieser Jahreszeit besonders die Wasserquerungen zur größten Herausforderung“, ist LAC-Pressesprecher Michael Küsgen überzeugt

Für Kraus soll es die letzte Herausforderung dieses Jahres werden, ehe er die „Winterpause“ einläutet. Für den Sieger der „Braveheart Battle 2014“ geht mit diesem Wettkampf ein sehr erfolgreiches zweites Laufhalbjahr zu Ende. In Trendelburg nochmals siegreich zu bleiben, dürfte allerdings sehr schwierig für Kraus werden, denn mit dem Top-Favoriten Felix Grelak steht ihm ein vermeintlich übermächtiger Gegner, der sich auf diese Art Rennen spezialisiert hat, im Wege. „Bei dieser Streckenlänge können viele Unwägbarkeiten geschehen“, gibt sich Kraus jedoch kämpferisch.

EURE FAVORITEN