Dirk Hofmann trainiert Frauen von Werder Bremen

Dirk Hofmann gibt jetzt seine Kommandos bei den Zweitliga-Fußballerinnen von Werder Bremen.
Dirk Hofmann gibt jetzt seine Kommandos bei den Zweitliga-Fußballerinnen von Werder Bremen.
Foto: Mark Sonneborn Mark Sonneborn

Bremen.. Der Sauerländer Dirk Hofmann ist neuer Trainer der Zweitliga-Damen von Werder Bremen. Ex-Profi Hofmann hatte zuletzt den Fußball-Westfalenligisten Borussia Dröschede und davor den SC Neheim trainiert.

Ein Sauerländer sagt nun „Moin, Moin“: Der 41-jährige Dirk Hofmann ist neuer Trainer des Frauenfußball-Zweitligisten Werder Bremen. An der Weser unterschireb er einen Zweijahresvertrag.

Frauenfußball ist für Hofmann kein Neuland. In der Saison 2008/2009 übernahm der ehemalige Profifußballer (Borussia Dortmund, VfL Osnabrück, SpVgg Unterhaching) den 1. FFC Recklinghausen und führte ihn gleich in die Regionalliga.

Außerdem verfügt Dirk Hofmann über Erfahrung im Seniorenbereich. 2002 arbeitete der A-Lizenz-Inhaber als Co-Trainer von Egon Cordes in Dubai. Zuletzt betreute der 41-jährige Westfalenliga-Absteiger Borussia Dröschede und davor rettete den Landesligisten SC Neheim vor dem Abstieg.

Am 1. Juni hat Dirk Hofmann seinen Posten bei den Fußballerinnen von Werder Bremen angetreten. „Das ist für mich die Chance, wieder bei einem großen Klub mitzuwirken. Werder ist eine Marke und ich bekomme die Gelegenheit, mich in einer sehr vielfältig zugeschnittenen Position mit guter sportlicher Perspektive einzubringen“, sagt Dirk Hofmann auf der Internetseite von Werder Bremen und ergänzte: „Es wurden Strukturen geschaffen, die langfristig greifen. Daran will ich nun mitarbeiten.“

 
 

EURE FAVORITEN