Arnsberg II baut Serie aus - Sundern rückt auf Platz 1 vor

Fabian Ampezzan
Foto: WP
In der Handball-Kreisliga der Herren hat der TV Arnsberg II seine Erfolgsserie fortgesetzt und der HV Sundern den Sprung auf Platz eins geschafft.

Sauerland.  Gestoppt wurde dagegen der Aufwärtstrend des SSV Meschede und auch der TV Schmallenberg kam in der Kreisliga A Lenne-Sieg nur zu einem 20:20-Unentschieden beim TuS Hilchenbach.

Herren, Kreisliga Iserlohn/Arnsberg: Letmather TV II - SSV Meschede 37:29 (17:13). Nach zuletzt drei Spielen ohne Niederlage musste sich der SSV Meschede, der kurzfristig auf Stephan Thiele und Oscar Santos verzichten, wieder geschlagen geben. „Wir haben insgesamt zu viele Tempogegenstöße zugelassen und waren auch im Torabschluss zu unkonzentriert“, berichtete SSV-Coach Michael Thiele.

SSV Meschede: H. Holterhöfer, Kleine; Kortmann, M. Holterhöfer, Klotz, Stracke, S. Nagel, Herrgoß, H. Nagel, Häger, Schwonzen, Potthöfer.

TV Arnsberg II - HVE Villigst-Ergste II 36:24 (15:11). Vierter Sieg in Folge für den TV Arnsberg II. TVA-Coach Burkhard Nöh: „Die Jungs haben richtig gut gespielt und auch in der Höhe verdient gewonnen. Wir haben Villigst-Ergste II mit unserer guten Deckungsarbeit bereits in der ersten Halbzeit den Zahn gezogen.“

TV Arnsberg II: L. Büngener, Drosten; Vernholz, Giacosa (4), Capristo (9/1), Müller (6), Röhrig (2), Wulff (5), Mühlig, Mevenkamp (1), Regniet (1), von Künßberg (2), Schmiz (4), Grüne (2).

HV Sundern - VfS Warstein II 31:20 (16:9). Da Hohenlimburg II mit 22:23 bei Sundwig-Westig II verlor, konnte der HV Sundern die Tabellenführung erobern. Gegen die ersatzgeschwächte Reserve des VfS Warstein ließ die Mannschaft aus dem Röhrtal nichts anbrennen. „Wir waren läuferisch und spielerisch besser“, lobte HVS-Coach Frank Schaden.

HV Sundern: Bies, Vucic; J. Maas, Just, Raffenberg, O. Maassen, Schindler, T. Maassen, Grote, Spielmann, Bartenstein, Kaiser, Breuer, P. Maas.

Herren, Kreisliga A Lenne-Sieg: TuS Hilchenbach - TV Schmallenberg 20:20 (10:6). Nach der 5:3-Führung erzielte der Tabellenzweite TV Schmallenberg bis zur Pause nur noch einen Treffer. Nach dem Seitenwechsel fand der TVS zurück in die Spur.Durch Treffer von Norman Heimes, Marius Drees sowie Tim Schneider holten die Gäste Tor um Tor auf und lagen zwei Minuten vor Schluss mit 20:19 in Führung. Hilchenbach kam drei Sekunden vor Spielende durch einen Freiwurf zum 20:20. Röttger Treude, der den verhinderten Trainer Christof Heimes vertrat, sagte nach dem Spiel: „Natürlich darf uns solch eine Leistung wie vor der Pause nicht passieren. Wir hätten das Spiel trotzdem deutlich für uns entschieden, wenn wir neben Hilchenbach nicht auch die Schiedsrichter gegen uns gehabt hätten.“

TV Schmallenberg: Frank Schauerte, Sebastian Richter, Norman Heimes (8/1), Tim Schneider (5/1), Marius Drees (3), Lukas van Ackeren (3), Jan Frederik Heimes (1), Fabian Maile, Raphael Maile, Fabian Nuss, Sebastian Nuss.