45 Treffer: „Tag der offenen Tore“

Meschede..  In der Fußball-A-Liga West Hochsauerlandkreis war gestern der Tag der Offensivabteilungen. Gleich 45 Treffer fielen in den acht Partien. Die meisten Tore fielen beim 6:3-Erfolg des FC Ostwig/Nuttlar gegen die SG Berge/Calle-Wallen. 6:0-Kantersiege gab es für Spitzenreiter Fatih Türkgücü Meschede beim Schlusslicht SC Lennetal und den Dritten TV Fredeburg gegen die SG Bracht/Oedingen. Überraschend glatt mit 4:1 setzte sich der Zweitplatzierte FC Cobbenrode beim bisherigen Vierten TuS Valmetal durch. Mit 5:1 entschied der FC Remblinghausen das Lokalderby gegen den SSV Meschede II zu seinen Gunsten und rückt damit auf den vierten Rang vor. Wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt gewann SW Andreasberg, 3:1-Sieger gegen die SG Bödefeld/Henne-Rartal.

SSV Meschede II - FC Remblinghausen 1:5 (1:2). Die Reservisten gingen durch Oumar Toure (27.) in Führung und ließen dann noch weitere Tormöglichkeiten aus. Das rächte sich. Noch vor der Pause brachten Felix Mester und Nils Peters den FC nach vorn. Nach dem 3:1 durch Lars Knippschild gaben die Hausherren auf. Marc Hanses und erneut Lars Knippschild machten dann alles klar.

SC Kückelheim/Salwey - FC Arpe/Wormbach II 3:1 (1:0). In einer kampfbetonten Partie gingen die Hausherren durch ein FC-Eigentor in Führung. Nach dem Seitenwechsel sorgte dann Bernd Mester (70., 81.) für die Vorentscheidung, auch wenn die Gäste nach dem 1:3 durch Lukas Schellmann stärker wurden. „Es war ein Spiel auf B-Liga-Niveau“ bilanzierte FC-Trainer Dirk Badelt.

SC Lennetal - Fatih Türkgücü Meschede 0:6 (0:3). Der Spitzenreiter dominierte während der gesamten Begegnung und siegte auch in der Höhe verdient. Der SC blieb in der Offensive ohne Durchschlagskraft. Ugur Altincioglu (2), Fatih Demirci (2), Daniel Lottermoser und Ergül machten den Sieg perfekt.

FC Ostwig/Nuttlar - SG Berge/Calle-Wallen 6:3 (4:0). Die Hausherren führten 4:0 und fühlten sich schon wie der sichere Sieger. Aber Philipp Eickelmann (2) und Johann Bünner verkürzten auf 4:3 und machten die Partie damit vorübergehend spannend.

Dann schlug der FC zurück. Philipp Sturm (2), Julian Schnettler, Chris Hömberg, Frederic Adam und Nice Frese erzielten die Siegtreffer.

TuS Valmetal - FC Cobbenrode 1:4 (0:1). Nur im ersten Abschnitt hielt der TuS mit, dann brach die Elf ein. Die Torfolge: 0:1, 0:3, 1:4 Manuel Schulte, 0:2 Christoph vom Hofe, 1:3 Maikel Niederhoff. „Der FC war uns in allen Belangen überlegen“, stellte TuS-Abteilungsleiter Dirk Busch nach der Partie mit.

TV Fredeburg - SG Bracht/Oedingen 6:0 (3:0). Die Badestädter zeigten eine souveräne Leistung und siegten auch in der Höhe verdient. Robin Senyüz (2), Philipp Strasburg, Hubertus Kraas, David Patrzek und Andre Siepe machten den Kantersieg perfekt.

FC Fleckenberg/Grafschaft - BC Eslohe II 4:1 (1:0). Der FC spielte drückend überlegen und gestattete dem BC nur eine Torchance, die zum 1:1 durch Mutlu Yamac führte. Für den Sieger waren Lars Urban, Can, Tim Schneider und Velat Üzer erfolgreich.

SW Andreasberg - SG Bödefeld/Henne-Rartal 3:1 (1:1). Die Gäste ließen einige Torchancen aus. Besser machten es Sulaksan Jeyakumar (2) und Lars Schönhütl für die Hausherren. Matthias Schulte traf zum zwischenzeitlichen 1:1 für die SG, die besonders im zweiten Abschnitt enttäuschte

EURE FAVORITEN