SG Wenholthausen/Reiste bleibt in der A-Liga

Jubel in Bad Fredeburg: Die Spieler der SG Wenholthausen/Reiste feiern den Klassenerhalt in der A-Kreisliga.
Jubel in Bad Fredeburg: Die Spieler der SG Wenholthausen/Reiste feiern den Klassenerhalt in der A-Kreisliga.
Foto: Peter Beil

Bad Fredeburg..  Die SG Wenholthausen/Reiste bleibt in der Fußball-A-Liga Meschede. Der Tabellenvorletzte der A-Liga hat das Relegationsspiel um den Ligaverbleib in Bad Fredeburg gegen den SC Lennetal, Tabellendritter der B-Kreisliga, mit 4:2 (1:0) gewonnen.

Der SC Lennetal war zu Beginn der Partie die bessere Mannschaft und setzte die Truppe von Trainer Jörg Kulina mächtig unter Druck. Erst nach 30 Minuten fand die SG Wenholthausen/Reiste vor 300 Zuschauern, u. a. sah sich auch Schalke-Profi Philipp Hofmann die Partie an, besser ins Spiel. „Dafür, dass von uns neun Spieler auf Mallorca waren, hat sich die Truppe sehr gut geschlagen“, sagte Lennetals Trainer Rainer Schütte. „Die Mannschaft hat super gekämpft und es hätte auch 4:4 heißen können.“

Die SG Wenholthausen/Reiste ging durch Hailay mit einem Treffer in den Winkel in Führung. Kurz nach der Halbzeitpause kam der SC Lennetal durch Daniel Albers zum verdienten Ausgleich. Anschließend sorgten Thomas Altbrod mit einem Doppelpack und Fernandes da Silva innerhalb von nur sieben Minuten für die 4:1-Führung. Die Partie war damit entschieden. „Wir haben auch in der Höhe verdient gewonnen“, sagte SG- Trainer Jörg Kulina.

SG: Bause, Jürgens, Fredebeil, Schnöde (72. Blecher), Plett, Maschke (88. Schulte), da Silva, Schaub, Schenuit, Hailay, Altbrod (83. Otto). - SC: Kietsch, J. Förster, Schulte, Hermes, Silberg (69. Pieper), M. Förster (59. Nückel), Jungblut, F. Schran, P. Schran, Koldert, Albers. - Tore: 1:0 (31.) Hailay, 1:1 (48.) Daniel Albers, 2:1 (51.) Thomas Altbrod, 3:1 (56.) Thomas Altbrod, 4:1 (58.) Fernandes da Silva, 4:2 (61.) Schran. - Zuschauer: 300.

 
 

EURE FAVORITEN

Richter erläutert Sami A.-Urteil

Richter Dirk Rauschenberg erklärt den juristischen Hintergrund zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster.
Do, 16.08.2018, 15.38 Uhr

Richter Dirk Rauschenberg erklärt den juristischen Hintergrund zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster.

Beschreibung anzeigen