Wie aus einer Geburtstagsidee ein Ultralauf wurde

Foto: IKZ

Iserlohn. Er hatte seinen Geburtstag nie gefeiert und wollte auch nach 60 Jahren damit nicht anfangen. Stattdessen organisierte Bernd Nuß den ersten 24-Stunden-Lauf in Iserlohn. Aus diesem Geburtstagslauf ist mittlerweile ein fester Bestandteil der deutschen Ultralauf-Szene geworden.

Bernd Nuß hat nie eine Party organisiert und auch nie groß seinen Geburtstag gefeiert. Doch dann nahte 2008 der Sechzigste. „Jetzt plötzlich eine Feier zu veranstalten, nur, weil ich 60 wurde, das passte nicht zu mir“, sagt er im Nachhinein. Stattdessen überlegte er sich etwas, was ihm selbst am meisten Spaß macht: einen 24-Stunden-Lauf. Als ein Geburtstagsgeschenk für sich und als ein Angebot für Ultraläufer aus ganz Deutschland.

Er lud befreundete Ultraläufer ein und immer mehr sagten zu. Er schrieb den Lauf aus und immer mehr meldeten sich an. „Das Ganze nahm immer mehr Gestalt an“, erzählte der Unternehmensberater. Gelaufen werden sollte nicht nur zum Spaß, sondern auch für den guten Zweck: für Tibet und einen integrativen Kindergarten. Die Feuerwehr übernahm die Erstversorgung und stellte gleichzeitig auch ein Team für den Staffellauf. „Natürlich kostete das alles Geld, aber ob ich nun eine große Party schmeiße und Lachs und Kaviar reiche – da fand ich so einen Lauf doch viel besser“, sagt Nuß.

24-Stunden-Läufe sind wie betreutes Wohnen

Dabei ist der Ultraläufer erst spät zu seiner Leidenschaft gekommen. Mit 50 hörte er auf zu rauchen und erschrak vor dem, was die Waage nach einigen Monaten anzeigte. „Da dachte ich, ich muss was tun“, erzählt er. Er fing an zu laufen. Und lief und lief und lief. Seinen ersten Marathon mit 51. Doch sein Herz hängt am Ultralauf. „Für mich hat Laufen etwas Meditatives“, sagt Nuß. Es ginge nicht um Ergebnisse, sondern um Erlebnisse.

Daher läuft er auch am liebsten bei 24-Stunden-Läufen. „Die sind wie betreutes Wohnen“, sagt Nuß. Da könne einem nichts passieren. Außerdem sei das Miteinander viel größer. Sonst würden die Langsamen durchs Ziel kommen, während die Schnellen schon zu Hause unter der Dusche ständen. Es gibt keine Regeln, keine festgelegte Strecke, keine Zeitgrenze – jeder laufe, wie er wolle.

Streckenrekorde könnten in diesem Jahr geknackt werden

Die Runde um den Seilersee ist knapp 1,8 Kilometer lang. Der Gewinner 2009 lief gut 204 Kilometer in 24 Stunden. Der Streckenrekord bei den Frauen liegt bei fast 167 Kilometern. „Beides könnte dieses Jahr geknackt werden“, sagt der Organisator.

In diesem Jahr findet der 24-Stunden-Lauf am Seilersee in Iserlohn bereits zum dritten Mal statt. Die Stadtwerke Iserlohn sind mittlerweile der offizielle Sponsor. Daher heißt der Lauf auch nun „Iserlohner Stadtwerke-Lauf“. „Der Lauf hat gar nichts mehr mit meinem Geburtstag zu tun“, betont Nuß. „Es ist eine eigenständige Laufveranstaltung geworden.“ Eine Veranstaltung, die mittlerweile bei vielen Ultraläufern einen festen Platz im Terminkalender hat.

Laufen für den guten Zweck

Der Startschuss fällt am Samstag, 24. April, um 12 Uhr. Schluss ist dann Sonntagmittag. Neben dem klassischen 24-Stunden-Lauf werden auch ein 12-Stunden- und ein 6-Stunden-Lauf angeboten. Außerdem gibt es einen Staffellauf und einen Kinderlauf, bei dem die Stadtwerke Iserlohn jede Runde der Kinder mit einem Euro für verschiedene Einrichtungen unterstützen.

Für den 24-Stunden-Lauf sind bislang 92 Anmeldungen eingegangen – dreimal so viele wie im Vorjahr. 15 Leute laufen den 12-Stunden-Lauf, 25 werden sechs Stunden auf der Strecke sein. Außerdem sind sieben Staffeln am Start. „Bei den Staffeln können die Teams laufen, wie sie wollen. Hauptsache ist, nach jeder Runde wird gewechselt und es ist immer einer von der Gruppe auf der Strecke“, erklärt Bernd Nuß.

Anmeldungen noch bis zum 15. April

Meldeschluss für die Ultraläufe ist der 15. April. Wer spontan ein paar Runden mitlaufen möchte, kann auch einfach zum Seilersee in Iserlohn kommen, sich eine Startnummer leihen und loslaufen. Eine Urkunde kann dann später im Internet heruntergeladen werden.

Alle Informationen und das Anmeldeformular zum „Iserlohner Stadtwerke-Lauf“ finden Sie unter www.24hlauf-seilersee.de

EURE FAVORITEN