In Duisburg geht es schon um WM-Plätze

Duisburg..  Die deutschen Rennsport-Kanuten müssen in der vorolympischen Saison auf die viermalige Olympiasiegerin Katrin Wagner-Augustin verzichten. Die 37-Jährige meldete nicht für den nationalen Qualifikationsauftakt an diesem Wochenende in Duisburg, sondern will stattdessen ein weiteres Jahr aussetzen.

Die Kajakfahrerin aus Potsdam hatte bereits im vergangenen Jahr aus beruflichen Gründen keine Wettkämpfe bestritten. Ein Comeback kommendes Jahr pünktlich zu den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro sei aber möglich, wie Sportdirektor Jens Kahl bestätigte.

London-Goldmedaillengewinner Kurt Kuschela sowie Andreas Ihle, die im Vorjahr ebenfalls die Saison ausgelassen hatten, kehren dagegen auf die Regattabahn zurück. Beide wollen sich bei mehreren Ausscheidungsrennen dieses Wochenende sowie am 9./10. Mai für die internationalen Prüfungen qualifizieren. Saisonhöhepunkt der Paddler ist die Weltmeisterschaft im August in Mailand, dort geht es unter anderem um wichtige Quotenplätze für Olympia 2016 in Rio de Janeiro.

EURE FAVORITEN