Zwei Schüsse in die Brust - Fußballfan bei Derby-Randale in Brasilien umgebracht

Ein Fan wurde bei Ausschreitungen nach einem Derby in Rio de Janeiro getötet.
Ein Fan wurde bei Ausschreitungen nach einem Derby in Rio de Janeiro getötet.
Foto: dpa

Rio de Janeiro. Ein Fan ist bei Straßenkämpfen zwischen Hooligans nach dem Derby der brasilianischen Erstligisten Vasco da Gama und Flamengo in Rio de Janeiro gestorben. Das berichten brasilianische Medien am Sonntag.

Dem bislang noch unidentifizierten Mann wurde außerhalb des Stadions in die Brust geschossen, zwei weiteren wurde ins Bein geschossen. Ein vierter Fan wurde durch zerbrechendes Glas verletzt.

Vasco da Gama unterlag Flamengo bei dem Hochrisikospiel 0:1 (0:0). Daraufhin warfen Randalierer selbstgebaute Raketen und andere Gegenstände auf das Feld. Die Polizei versuchte, die Fans mit Tränengas unter Kontrolle zu bringen.

Die Krawalle setzten sich vor dem Stadion fort. Im Februar war ein 28 Jahre alter Botafogo-Fan nach einem Spiel gegen Flamengo getötet worden. (sid)

 
 

EURE FAVORITEN