„Wir sind beschissen worden“ - warum sich Karl-Heinz Rummenigge mit diesen Worten nach dem Spiel in Madrid selbst widerspricht

Karl-Heinz Rummenigge (l.) war nach der Niederlage in Madrid angefressen.
Karl-Heinz Rummenigge (l.) war nach der Niederlage in Madrid angefressen.
Foto: imago
  • Der Bayern-Boss kritisiert die Leistung von Schiedsrichter Kassai öffentlich
  • Vor drei Jahren hatte er genau dieses Verhalten bei den Dortmundern bemängelt
  • Damals profitierten die Münchner im Pokalfinale von einer Fehlentscheidung

Madrid. Karl-Heinz Rummenigge war stinksauer: Nach der unglücklichen 2:4-Niederlage bei Real Madrid holte der Bayern-Boss zum Rundumschlag gegen Schiedsrichter Viktor Kassai und sein Team aus.

„Ich muss sagen, ich habe heute zum ersten Mal so etwas wie wahnsinnige Wut in mir. Wut, weil wir beschissen worden sind. Wir sind beschissen worden, im wahrsten Sinne des Wortes”, sagte Rummenigge bei seiner Bankettansprache nach der Partie.

Erinnerungen an das DFB-Pokal-Finale 2014 werden wach

Damit stellte er den Schiedsrichter öffentlich für seine Fehlentscheidungen an den Pranger. Vor knapp drei Jahren hatte er eben genau dies kritisiert. Daran erinnerte sich „DER SCHWARZ GELBE BORUSSEN BLOG”, eine Fanseite des BVB, am Mittwochmorgen auf Facebook.

Zeit für einen kleinen Rückblick. DFB-Pokalfinale 2014: Nach einem Freistoß köpft Mats Hummels, damals noch Spieler von Borussia Dortmund, den Ball ins Tor der Bayern. Als Verteidiger Dante den Ball wegschießt, ist dieser ganz klar hinter der Linie. Der Schiedsrichter übersieht das und gibt kein Tor für den BVB. Am Ende siegen die Münchner nach Verlängerung mit 2:0 und holen sich den DFB-Pokal.

Rummenigge bemängelt Schiri-Kritik des BVB

Als die Dortmunder nach dem Spiel den Schiedsrichter für seine Fehlentscheidung kritisierten, gab Rummenigge folgendes Statement ab: „Es ist unerträglich, in welchem Maße die Unparteiischen, die nicht auf Wiederholung, Zeitlupen und sogar mathematische Berechnungen zurückgreifen können, öffentlich an den Pranger gestellt werden. Dies kann und sollte künftig verhindert werden.”

Ein ziemlicher Widerspruch...

(fr)

Mehr zum Thema:

Frustrierte Bayern geben dem Unparteiischen die Schuld für Niederlage in Madrid: „Der Schiedsrichter war schlechter als wir”

Fuß gebrochen! Saisonaus für Bayern-Torwart Manuel Neuer

Ronaldo trifft und trifft - FC Bayern verliert nach großem Kampf 2:4 gegen Real Madrid

 
 

EURE FAVORITEN