Völlig durchgedreht? Schachtar Donezk-Trainer Paulo Fonseca verkleidet sich auf Pressekonferenz als Zorro – das ist der Grund

Paulo Fonseca löste seine Wettschulden ein und kommt als Zorro verkleidet auf die Pressekonferenz.
Paulo Fonseca löste seine Wettschulden ein und kommt als Zorro verkleidet auf die Pressekonferenz.
Foto: dpa

Donezk. Weltweit ist die Ukraine nicht gerade als Land der überschwänglichen Freude und rauschenden Feste berühmt.

Dass dort aber sehr wohl ausgelassen gefeiert werden kann, bewiesen die Fußballer von Schachtar Donezk am Mittwochabend. 2:1 wurde Manchester City geschlagen, der Einzug ins Achtelfinale damit perfekt gemacht.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Real Madrid – Borussia Dortmund: Dieser emotionale Moment trieb den Fans Tränen in die Augen

FC Schalke 04: Daniel Caligiuri ist plötzlich (tor-)gefährlich

U19 Champions League: BVB verspielt bei Real Madrid den Einzug ins Achtelfinale

-------------------------------------

Im Anschluss löste Schachtar-Trainer Paulo Fonseca eine Wette ein, die er zuvor abgeschlossen hatte. „Ziehen wir in die KO-Phase ein, verkleide ich mich als Zorro“, versprach Fonseca offenbar etwas leichtfertig.

Gesagt, getan: Mit Maske, Hut, Umhang und einem breiten Grinsen betrat der die Pressekonferenz und brachte alle zum Lachen. „Das ist die schönste Pressekonferenz meiner Karriere“, sagte er stolz. Viele Journalisten werden das gleiche gedacht haben.

 

EURE FAVORITEN