Zuschauerrekord beim VfL Bochum ist schon perfekt

Ist wohl wieder eine Option für die Startelf: Timo Perthel
Ist wohl wieder eine Option für die Startelf: Timo Perthel
Foto: WAZ FotoPool
  • Den Aufstieg in die Bundesliga hat der VfL Bochum verpasst.
  • Aber: Vor dem letzten Heimspiel der Saison gegen Braunschweig hat der VfL einen Rekord bereits sicher.
  • Nie kamen mehr Zuschauer in der 2. Liga.

Bochum.. Nach nur einem Tor und einem Punkt aus den letzten drei Partien läutet Trainer Gertjan Verbeek nach dem freien Montag heute die Trainingswoche vor dem letzten Heimspiel der Saison ein mit zwei Einheiten (10 Uhr Kraftraum/15 Uhr Platz laut VfL). Es geht gegen Eintracht Braunschweig am Muttertag, 8. Mai, wenn alle neun Zweitliga-Partien zeitgleich um 15:30 Uhr angepfiffen werden.

Und wie der Spielplan-Zufall es so will, reist Bochum am Pfingstsonntag zum Abschluss zum FC Heidenheim und damit ebenfalls zu einem Team auf den Plätzen vier bis neun - aus der Tabellenregion also, in der sich ja auch der VfL tummelt. Ebenfalls dort halten sich Braunschweig sowie die letzten drei Gegner St. Pauli (0:2), Karlsruher SC (1:1) und Union Berlin (0:1) auf.

Damit sich das Team von den heimischen Fans mit einem Sieg verabschiedet, muss Bochum vor allem im Spiel nach vorne und im Abschluss wieder stärker, sicherer, konsequenter werden. „Wir haben unsere Möglichkeiten im Umschaltspiel nicht genutzt, der Ball war zu schnell wieder weg“, hat Gertjan Verbeek nach der Niederlage bei den kampf- und heimstarken Berlinern kritisiert.

Dabei dürfte der etatmäßige Linksverteidiger Timo Perthel wieder eine Option für die Startelf sein, nachdem er nach längerer Verletzungspause in Berlin ein gut zehnminütiges Comeback gefeiert hat.

Vorverkauf in Bochum lag am Montag bei 11 500 Karten

Dass das Stadion, wie es sich die Fan-Initiative des VfL mit ihrem „Ausverkauft“-Appell erhofft, tatsächlich rappelvoll sein wird, ist zwar eher unwahrscheinlich, bis Montag lag der Vorverkauf bei 11 500 Karten. Doch damit ist der Rekord bereits perfekt: Der VfL feiert den besten Zuschauerschnitt in der 2. Liga aller Zeiten. Der bisherige Rekord in den jetzt elf Zweitligajahren datiert aus der Saison 1993/94 mit 17 189 Fans, der zweithöchste aus dem Vorjahr (16 322). Aktuell liegt der Schnitt bei 18 011 Fans - ohne das Braunschweig-Spiel.

 
 

EURE FAVORITEN