Bochum

VfL Bochum: Trio fällt in Kiel aus, Janelt und Eisfeld sind zurück

Kevin Stöger bereitete gegen Ingolstadt beide Treffer vor, kassierte aber auch die 5. Gelbe Karte.
Kevin Stöger bereitete gegen Ingolstadt beide Treffer vor, kassierte aber auch die 5. Gelbe Karte.
Foto: firo
Der VfL Bochum muss am 9. Spieltag der 2. Bundesliga am Samstag (13 Uhr) bei Holstein Kiel antreten.

Bochum. Und die Mannschaft von Trainer Ismail Atalan reist nach dem 2:0-Erfolg über den FC Ingolstadt mit einer breiten Brust zum bisher starken Aufsteiger, der mit 16 Zählern aktuell auf dem dritten Platz steht.

Mit einem Dreier kann der VfL den Abstand auf die Kieler auf drei Zähler verkürzen. Bei diesem Unterfangen muss Atalan allerdings auf drei Spieler verzichten.

Defensivallrounder Tim Hoogland fällt aufgrund seines Haarrisses im Fuß bis zu sechs Wochen aus. Zudem muss Mittelfeldspieler Kevin Stöger, der beim 2:0-Erfolg gegen den FC Ingolstadt beide Treffer vorbereitete, aufgrund seiner fünften Gelben Karte passen. Auch Stürmer Dimitrios Diamantakos fällt aus, der Angreifer hat sich eine Innenbanddehnung im Knie zugezogen, die sich nach einer Kernspin-Untersuchung allerdings nicht als schwerwiegend herausstellte. Der Grieche könnte bereits in der kommenden Woche wieder ins Training einsteigen.

Neu im 18er Aufgebot sind in Kiel Vitaly Janelt, den zuletzt Nachwirkungen einer Meniskus-Operation zurückgeworfen hatten, und Thomas Eisfeld nach überstandenen Rückenproblemen.

Begleitet wird der VfL von mehr als 1000 Fans, am Spieltag selber halten die Kieler noch rund 600 Karten an den Tageskassen für Anhänger des VfL bereit. Vor dem Spiel gegen die Kieler, die bisher zuhause zwei Siege, ein Remis und eine Niederlage auf dem Konto stehen haben, betont Atalan: "Wir wissen, welche Qualität Holstein Kiel hat. Gerade offensiv sieht das sehr gut aus. Kiel hat die Euphorie nach dem Aufstieg mitgenommen. Sie sind eine eingespielte Mannschaft. Da müssen wir richtig aufpassen. Wir müssen wachsam sein und Kiel von unserem Tor weghalten. Gleichzeitig wollen wir unsere Offensive nicht vernachlässigen."

EURE FAVORITEN