VfL Bochum gewinnt Test gegen polnischen Zweitligisten

Test im Tiefkühlschrank: Aus Eis und Schnee bewzang der VfL Bochum (in orange) den polnischen Zweitligisten Flota Swinoujscie.
Test im Tiefkühlschrank: Aus Eis und Schnee bewzang der VfL Bochum (in orange) den polnischen Zweitligisten Flota Swinoujscie.
Foto: Thomas Schild
Gut zwei Wochen vor dem Start der 2. Bundesliga ins neue Fußballjahr setzte sich der VfL Bochum in einem Testspiel gegen den polnischen Zweitligisten Flota Swinoujscie durch. Beim 1:0-Sieg der Bochumer traf Marc Rzatkowski für den Revierclub.

Bochum. VfL-Trainer Karsten Neitzel konstatierte nach der Rückkehr der Bochumer aus dem Trainigslager im türkischen Belek, seine Mannschaft sei "noch nicht da, wo wir hinwollen". Gegen den Tabellenführer der zweiten polnischen Liga, Flota Swinoujscie (Swinemünde), tat der VfL zumindest einen ersten Schritt in die richtige Richtung. Der Bald-St. Paulianer Marc Rzatkowski erzielte beim 1:0-Sieg der Bochumer noch vor dem Seitenwechsel den Treffer des Tages. "Angesichts der Bodenverhältnisse haben wir den Ball gut laufen lassen", fasste Neitzel den Test-Kick auf dem nur schwer bespielbaren Bochumer Trainingsplatz zusammen.

Am kommenden Samstag (13 Uhr) steht dem VfL der nächste echte Härtetest ins Haus. Gegner wird Liga-Konkurrent SC Paderborn sein, gegen den die Neitzel-Elf in der Hinrunde, damals noch unter der Regie des im Oktober entlassenen Andreas Bergmann, mit 0:4 unterging, im Rückspiel kurz vor Weihnachten aber mit dem gleichen Resultat gewann. Am 20. Spieltag (Freitag, 1. Februar) gastiert der VfL zum ersten Punktspiel des Jahres beim bisher besten Aufsteiger der Liga, dem Tabellenfünften VfR Aalen.

 
 

EURE FAVORITEN