Bochum

Siewert sollte Verbeek-Nachfolger beim VfL Bochum werden

Jan Siewert beim BVB.
Jan Siewert beim BVB.
Foto: Tillmann

Bochum. Seit Oktober 2017 leitet Jens Rasiejewski die erste Mannschaft des VfL Bochum. Erst als Interims-, dann als Cheftrainer. Doch wie diese Redaktion erfuhr, war diese Position für eine andere Person vorgesehen: Jan Siewert.

Dieser war in der vergangenen Saison noch für die U19 des VfL verantwortlich und führte die Mannschaft auf den dritte Platz. Dabei trainierte er einige Talente wie Görkem Saglam oder Maxim Leitsch, die mittlerweile zum Kader der ersten Mannschaft gehören.

Siewert jetzt Trainer in Dortmund

Sportvorstand Christian Hochstätter berichtet: "Wir haben gesagt, dass wenn wir aufsteigen, der Vertrag mit Gertjan Verbeek verlängert wird und wenn nicht, dann sollte er auslaufen, weil er dann auch dreieinhalb Jahre da war und auch er gesagt hat, dass es dann jemand anderes versuchen soll."

Als Nachfolger war für den Fall Siewert vorgesehen, der gebürtige Mayener wechselte dann jedoch zur U23 von Borussia Dortmund. "Unser Plan war es, dass er unser Mann gewesen wäre", bestätigt Hochstätter. "Wir hätten uns das Jahr sicherlich noch angeschaut, wie er die U19 begleitet. Er hat sich jedoch entschieden, nach Dortmund zu gehen und Jens Rasiejewski hat daher die U19 übernommen."

Verbeek musste noch vor Beginn der Saison gehen

Was folgte, ist bekannt. Verbeek musste noch vor Beginn der Saison gehen, sein Nachfolger Ismail Atalan hielt sich nur drei Monate an der Castroper Straße. Unter Rasiejewski findet der VfL nun langsam wieder in die Spur zurück.

Hochstätter: "Jetzt ist es eben so gekommen und ich denke, dass es auch gut so ist. Es ist wichtig, dass dieser Verein wieder zur Ruhe kommt und wir wieder Vertrauen in die Mannschaft und in die handelnden Personen bekommen."

 
 

EURE FAVORITEN