Schalke-Kandidat Goretzka soll gegen Münster für VfL spielen

Michael Eckardt
Leon Goretzka soll am Sonntag für den VfL Bochum auflaufen.
Leon Goretzka soll am Sonntag für den VfL Bochum auflaufen.
Foto: imago
Am Sonntag steht das dritte Testspiel für den VfL Bochum an - in Telgte gegen den Drittligisten Preußen Münster. Goretzka, um dessen Wechsel zum FC Schalke 04 es bislang so viel Wirbel gegeben hat, sei nur wegen schulischer Verpflichtungen nicht mit ins Trainingslager gefahren, so VfL-Trainer Peter Neururer.

Bochum. „Um ein Ergebnis zu erzielen, findet dieses Spiel am falschen Tag statt. Es handelt sich momentan bei uns absolut nur um Tests.“ Peter Neururer erwartet also nicht, dass sich der Klassenunterschied zwischen dem VfL Bochum und Preußen Münster in Zahlen ausdrücken wird. Am Sonntag ist der Drittligist (15 Uhr, Telgte, Takko-Stadion) der dritte Testspiel-Gegner des VfL in der immer noch jungen Vorbereitung. Eine kleine Überraschung hatte Neururer aber schon parat, als die Mannschaft gestern nach dem Mittagessen in Willingen den Bus bestieg und Richtung Heimat düste: „Leon Goretzka kommt dazu.“

VfL-Trainer Peter Neururer freut sich über jeden zusätzlichen Kicker

Der 18-Jährige, um dessen Wechsel zum FC Schalke 04 es bislang so viel Wirbel gegeben hat, sei ja nur wegen schulischer Verpflichtungen nicht mit ins Trainingslager gefahren, so der VfL-Trainer, der sich über jeden zusätzlichen Kicker freuen dürfte. Denn noch ist die Basis etwas dünn bei den Bochumern, die am Sonntag in Telgte vorsichtshalber auf Yusuke Tasaka, Piotr Cwielong, Jan Gyamerah und Richard Sukuta-Pasu verzichten werden.

Alle vier haben keine ernsthaften Verletzungen, aber sie sollen so schnell wie möglich wieder voll belastbar sein. Stimmen die Blutwerte, dann dürfte immerhin Slawo Freier für einen Teileinsatz zur Verfügung stehen. Aber trotz Goretzka und Freier werden einige Akteure durchspielen müssen. Momentan stehen mit dem Duo nur 17 Feldspieler zur Verfügung.

Zuvor jedoch können die Zweitliga-Kicker erst einmal zu Hause durchschnaufen und sich von dem einen oder anderen Neururer-Schmankerl der letzten Tage erholen. Mit dem allseits beliebten Pyramidenlauf wurde zum Beispiel das Trainingslager am Freitagvormittag beschlossen. „Das muss man doch haben zum Abschluss“, sagte Neururer.

Wiedersehen mit Dennis Grote

In Telgte wird der VfL-Trainer ein Wiedersehen feiern können mit einem Spieler, dessen Karriere er einst befördert hat. Unter Peter Neururer machte Dennis Grote, noch als A-Junior, im Februar 2005 sein erstes Bundesliga-Spiel - in Dortmund. Inzwischen ist Grote - nach der Zwischenstation Oberhausen - wieder dort gelandet, wo ihn die Jugend-Scouts des VfL damals entdeckt hatten - in Münster.

Es hat nicht viel gefehlt, und Grote hätte vor ein paar Wochen mit den Preußen aufgeschlossen zum VfL. Aber die Münsteraner belegten in der Dritten Liga den undankbaren vierten Rang und verpassten damit die Aufstiegs-Relegation.

Nun werden Trainer Pavel Dotchev und sein Team einen neuen Anlauf nehmen. Auch sie haben ein Trainingslager - in Herzlake - hinter sich und zwei Testspiele. Jeweils sieben Tore erzielten sie gegen zwei Bezirksligisten. Prominentester Neuzugang der Preußen dürfte Marcus Piossek vom VfL Osnabrück sein, ansonsten setzt auch Dotchev vor allem auf gut ausgebildete Spieler aus den U-Teams der Profiklubs.

Die Karten an der Tageskasse des Takko-Stadions kosten neun (Erwachsene) und sechs Euro (Jugendliche).

24 Spieler stehen in Bochum für die Saison 13/14 unter Vertrag 

Tor: Andreas Luthe (Vertrag bis 2016), Michael Esser (2015). Außerdem stehen die U23-Torhüter Jonas Ermes und Felix Dornebusch bereit.

Abwehr: Jan Gyamerah, Fabian Holthaus (beide bis 2016), Heiko Butscher (2015), Felix Bastians, Marcel Maltritz, Lukas Sinkiewicz, Hólmar Örn Eyjólfsson, Jonas Acquistapace, Mounir Chaftar, Carsten Rothenbach, Patrick Fabian (alle bis 2014)

Mittelfeld: Leon Goretzka (2016), Florian Jungwirth, Yusuke Tasaka, Christian Tiffert (alle bis 2015), Slawo Freier (2014)

Sturm: Piotr Cwielong (2017), Smail Morabit, Joel Reinholz (beide bis 2016), Mirkan Aydin, Daniel Engelbrecht, Richard Sukuta-Pasu (alle bis 2014)

Trainer: Peter Neururer

Co-Trainer: Frank Heinemann, Dariusz Wosz (trainiert auch die U23), Thomas Reis (trainiert auch die U19)

Sportvorstand: Christian Hochstätter (2015)

Die Zu- und Abgänge des VfL Bochum 

Zugänge: Smail Morabit (RW Erfurt, bis 2016), Heiko Butscher (Eintracht Frankfurt, bis 2015), Christian Tiffert (Seattle Sounders, bis 2015), Felix Bastians (Hertha BSC, 2014), Richard Sukuta-Pasu (1. FC Kaiserslautern, 2014), Piotr Cwielong (Slask Wroclaw, 2017), Florian Jungwirth (Dynamo Dresden, 2015)

Aus der eigenen Jugend stoßen hinzu: Jan Gyamerah (Abwehr, 2016), Fabian Holthaus (Abwehr, 2016), Joel Reinholz (Stürmer, 2015)

Dieser ausgeliehene Spieler kehrt zurück: Daniel Engelbrecht (Stuttgarter Kickers, bis 2014)

Abgänge: Marc Rzatkowski (FC St. Pauli), Zlatko Dedic (Dynamo Dresden), Michael Lumb (FC Vestsjaelland), Christoph Kramer (Borussia Mönchengladbach), Michael Ortega (war von Bayer Leverkusen ausgeliehen), Florian Brügmann, Sören Bertram (beide Hallescher FC), Alexander Iashvili (Inter Baku), Nika Gelashvili (FK Qarabag Agdam), Kevin Scheidhauer (VfL Wolfsburg), Daniel Heuer-Fernandes (VfL Osnabrück), Philipp Heerwagen, Faton Toski, Michael Delura, Christoph Dabrowski (alle Ziel unbekannt)

Wer gehen könnte: Leon Goretzka (FC Schalke 04), Mounir Chaftar

Die Saisonvorbereitung des VfL Bochum 

Alle Termine der Saisonvorbereitung im Überblick:

Der Sommerfahrplan im Überblick:

  • 23. Juni SSVg. Velbert - VfL Bochum 1848 0:1
  • 26. Juni SC Willingen & TSV/FC Korbach - VfL Bochum 1848 1:2
  • 30. Juni SC Preußen Münster - VfL Bochum 1848, Takko-Stadion Telgte, Anstoß: 15 Uhr
  • 3. Juli VfL Bochum 1848 - Odense BK, ABISOL-ARENA Herne, Anstoß: 18:30 Uhr
  • 6.-7. Juli Saisoneröffnung „Ab anne Castroper“ am rewirpowerSTADION
  • 6. Juli VfL Bochum 1848 - Bayer 04 Leverkusen, rewirpowerSTADION, Anstoß: 18:30 Uhr
  • 10. Juli FC Twente Enschede - VfL Bochum 1848, Heidewaldstadion Gütersloh, Anstoß: 18:30 Uhr
  • 14. Juli VfL Bochum 1848 - Aston Villa FC, rewirpowerSTADION, Anstoß: 15:30 Uhr
  • 19.-22. Juli 1. Spieltag 2. Bundesliga
  • 2.-5. August 1. Hauptrunde DFB-Pokal, Bahlinger SC