Bochum

Saglam verlängert – Mittelfeld des VfL Bochum fast komplett

Bliebt beim VfL: Görkem Saglam (l.), hier mit dem ehemaligen Bochumer Gökhan Gül, Manuel Neuer und Mesut Özil beim Spiel der U20 gegen die WM-Mannschaft.
Bliebt beim VfL: Görkem Saglam (l.), hier mit dem ehemaligen Bochumer Gökhan Gül, Manuel Neuer und Mesut Özil beim Spiel der U20 gegen die WM-Mannschaft.
Foto: Markus Gilliar/dpa
Der VfL Bochum hat Sebastian Maier aus Hannover geholt, Vitaly Janelt an den VfL gebunden und nun mit Görkem Saglam verlängert.

Bochum. Das geht ja in diesen Tagen wie das Brezelbacken: Sebastian Maier aus Hannover geholt, Vitaly Janelt fest an den VfL Bochum gebunden und nun mit Görkem Saglam verlängert. Bochums Sportvorstand Sebastian Schindzielorz macht augenscheinlich Ernst mit seiner Ankündigung, auch künftig mit dem Großteil der aktuellen Mannschaft weiterzuarbeiten.

Im Fall von Görkem Saglam ist das auf den ersten Blick einigermaßen erstaunlich. Gerade vier Einsätze stehen für den 20-jährigen Mittelfeld-Spieler in der zurückliegenden Saison zu Buche, addiert waren das 180 Minuten auf dem Rasen und damit wesentlich weniger Spielanteile als in der U20-Auswahl des DFB. Noch vor ein paar Tagen durfte er als Sparringspartner mit der U20 gegen Jogi Löws WM-Team antreten. Saglam erzielte bei der 1:7-Niederlage der Talente den Ehrentreffer.

VfL-Sportvorstand Schindzielorz lobt Saglam

Nun hat er seinen Vertrag bis 2020 verlängert und dabei schöne Worte zu hören bekommen. „Görkem verfügt über enormes Potenzial. Ich bin sicher, dass er weiterhin gewillt ist, dazu zu lernen und uns so mit seinen Fähigkeiten weiterhilft“, sagte Schindzielorz, der die künftige Mittelfeldbesetzung praktisch schon beisammen hat. Zumal man auch im Fall von Robert Tesche, der sehr gerne bleiben würde, guter Dinge ist. Allerdings könnte diese Angelegenheit noch etwas dauern, weil man sich ja mit dem FC Birmingham einig werden muss.

Die potenziellen Vertragspartner Tesche und VfL Bochum scheinen sich jedoch bereits geeinigt zu haben. Und angesichts der übrigen üppigen Vollzugsmeldungen können die Bochumer in diesem Fall ruhig etwas auf Zeit spielen.

Bliebe auch Robert Tesche, dann gäbe es im Bochumer Mittelfeld fast ein Überangebot, es sei denn, das Trainergespann sieht die Zukunft von Anthony Losilla eher in der Abwehr denn davor. Losilla, Tesche, Saglam, Maier, Janelt und Thomas Eisfeld – sie alle kommen für die drei zentralen Positionen vor der Abwehr in Betracht.

Zukunft von Weilandt und Pavlidis in Bochum offen

Um eventuell auch Transferwerte zu generieren, werden die jüngeren Spieler langfristig unter Vertrag genommen. Maier (24), Janelt (20), Eisfeld (25) und Pantovic (21) wurden allesamt bis 2021 verpflichtet, Saglam (20) bis 2020. Offen ist derzeit noch die Zukunft von Tom Weilandt und Evangelos Pavlidis, die ja in den Kader zurückkehren werden sowie die Personalie Janni Serra. Und dann gilt es abzuwarten, ob sich nicht noch für Robbie Kruse und Lukas Hinterseer Interessenten finden, die bereit sind, eine angemessene Summe zu berappen. Aber derartige Personalien werden, wenn überhaupt, wohl nicht vor August zu verhandeln sein.

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen