Inuis Wechsel vom VfL zu Eintracht Frankfurt nun „offiziell“

Nun haben auch Eintracht Frankfurt und der VfL Bochum den bevorstehenden Wechsel von Takashi Inui vom Zweitligisten zu den Hessen offiziell bestätigt. Lediglich ein Gesundheitscheck steht noch aus. Wie mehrmals berichtet, dürfte der VfL 1,5 bis 1,8 Millionen Euro erhalten.

Bochum. Seit Wochen war klar, dass Takashi Inui vom VfL Bochum zu Eintracht Frankfurt wechselt. Am Montag nun haben die Klubs dies auch offiziell bestätigt in einer zunächst kurz gehaltenen Pressemitteilung. Die Vereine, hieß es, hätten sich geeinigt, der Japaner müsse nun nur noch den obligatorischen Gesundheitscheck bestehen. Eine Formsache.

Inui will den nächsten Schritt machen

Der Abschied des 24-Jährigen überrascht niemand mehr. Er wollte weg, den nächsten Schritt machen, in der 1. Bundesliga. Armin Veh, der Trainer des Aufsteigers, wollte den kleinen Dribbler mit dem Hang zum Extremen unbedingt haben. Und der VfL Bochum, der finanziell angeschlagene Zweitligist, benötigt Geld.

Um das Vertragswerk, um Ablösemodalitäten, darum ging es in den letzten Tagen, bevor die Hessen Inui als ihren bisher teuersten Zugang präsentieren konnten. Wie mehrmals berichtet, dürfte der VfL 1,5 bis 1,8 Millionen Euro erhalten. Und damit rund eine Millionen Euro mehr kassieren als man für Inui im August 2011 bezahlt hatte.

 
 

EURE FAVORITEN