FC Bayern München jagt wohl diesen ehemaligen Kicker vom VfL Bochum

Offenbar im Gespräch beim FC Bayern: Hoffenheims Abwehrchef Kevin Vogt.
Offenbar im Gespräch beim FC Bayern: Hoffenheims Abwehrchef Kevin Vogt.
Foto: firo Sportphoto / Jürgen Fromme
  • Die Bayern sind offenbar auf der Suche nach Verstärkungen fündig geworden
  • Der Rekordmeister soll die Fühler nach Hoffenheims Kevin Vogt ausgestreckt haben
  • Vogt spielte einst für den VfL Bochum

München. Rekordmeister FC Bayern München will nach Informationen des Fachmagazins "Kicker" Abwehrspieler Kevin Vogt vom Bundesliga-Rivalen 1899 Hoffenheim verpflichten.

Das ist offenbar der Wunsch des neuen Trainers Niko Kovac. Der 26-jährige Vogt kann in der Abwehr taktisch flexibel in der Dreier- und Viererkette eingesetzt werden und Führungsaufgaben übernehmen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Kovac soll dem FC Bayern jetzt Siegermentalität einimpfen

DERWESTEN.de-Niederrheinpokalfinale: Das sind die Highlights des Derbys zwischen RWO und RWE in der Zusammenfassung

• Top-News des Tages:

Borussia Dortmund: Lucien Favre ist neuer BVB-Trainer – das sind die Details

-------------------------------------

FC Bayern München wildert gern bei der TSG

In Hoffenheim bedient sich der FC Bayern besonders gern - in den vergangenen zwölf Monaten holte der FCB schon drei Spieler von der TSG: Sebastian Rudy, Sandro Wagner und Niklas Süle. Der Haken diesmal: Vogt steht beim Champions-League-Teilnehmer Hoffenheim noch bis zum 30. Juni 2020 unter Vertrag - und hat keine Ausstiegsklausel.

Ausgebildet wurde Vogt beim VfL Bochum. Für den VfL spielte er fünf Jahre in der Jugend und dann zwei Jahre in der 2. Bundesliga. Bisher bestritt der gebürtige Wittener 174 Spiele in der Bundes- und 37 Spiele in der 2. Bundesliga. (aer)

 
 

EURE FAVORITEN