Elfmeter gehalten! Note 1,5 für Bochums Torwart Riemann

Stark: Bochums Torwart Manuel Riemann (r.) und Innenverteidiger Tim Hoogland (l.).
Stark: Bochums Torwart Manuel Riemann (r.) und Innenverteidiger Tim Hoogland (l.).
Foto: dpa

Ingolstadt. Manuel Riemann: Mit zwei ganz wichtigen Paraden hatte er einen großen Anteil am Sieg: In der 28. Minute parierte er einen Elfmeter von Stefan Kutschke. Nach der Pause stand er bei einem Volleyschuss von Christian Träsch (60.) goldrichtig und wehrte den Ball ab. Note: 1,5

Stefano Celozzi: Der Bochumer Kapitän kam auf der rechten Abwehrseite zum Einsatz und wurde in der ersten Hälfte wenig gefordert. Nach dem Wechsel, als Ingolstadt das Spiel dominierte, stand er nicht immer richtig. Unnötig war ein Ballverlust in der gegnerischen Hälfte in der 84. Minute - das hätte gegen einen besseren Gegner ins Auge gehen können. Note: 3,5

Patrick Fabian: Der ehemalige Kapitän motivierte seine Kollegen kurz vor dem Anpfiff im Spielerkreis lautstark - und ging danach mit einer engagierten Leistung voran. Note: 3

Tim Hoogland: Der Ball flog nicht oft in den Bochumer Strafraum - auch ein Verdienst des erfahrenen Innenverteidigers, der sich auch nicht davor scheute, regelmäßig mit einem Befreiungsschlag zu klären. Besonders stark war seine Rettungstat in der 47. Minute, als er Sonny Kittel im Strafraum den Ball vom Fuß spitzelte. Note: 2,5

Danilo Soares: Ein ordentlicher Auftritt des Linksverteidigers, der auch in der Ingolstädter Hälfte in Erscheinung trat. In der 14. Minute leitete er mit einem Pass auf Robbie Kruse die erste große VfL-Chance ein. Note: 3

Anthony Losilla: Kompromisslos im Zweikampf - einmal sogar etwas zu hart. In der 38. Minute sah er nach einem Foul die Gelbe Karte. Note: 3

Robert Tesche: Licht und Schatten lagen bei ihm nah beieinander: In der 28. Minute verursachte er mit einem dummen Foul an Sonny Kittel einen Foulelfmeter - Torwart Riemann verhinderte ein Gegentor. Vier Minuten später traf Tesche per Kopf zum wichtigen 1:0. Note: 3

Robbie Kruse (bis 86.): Er war in der Anfangsphase der beste Spieler auf dem Platz. Immer wieder wurde der Australier auf der rechten Seite gesucht. Zweimal legte er Lukas Hinterseer den Ball perfekt auf - doch beide Chancen konnte der Stürmer nicht nutzen (14./16.). Danach stand er nicht mehr so oft im Mittelpunkt. Allerdings blieb er stets gefährlich und im Umschaltspiel der wichtigste Bochumer. In der 29. Minute war er von Alfredo Morales nur mit einem taktischen Foul zu stoppen. Das gab Gelb. In der 55. Minute traf er ins Netz, stand aber im Abseits. Note: 2,5

Kevin Stöger (bis 90.+2): Er ist Bochums wichtigster Mann in der Offensive. An der entscheidenden Szene war er direkt beteiligt: Seine Ecke verwandelte Tesche per Kopf zum 1:0 (32.). Zahlreiche weitere Standardsituationen führten aber nicht zum Erfolg. Note: 3

Sidney Sam (bis 70.): Hinter seinem Einsatz stand ein großes Fragezeichen, da er während der Woche krankheitsbedingt kaum trainieren konnte. Er war auf der linken Seite der Offensive nicht so präsent wie Kruse auf der rechten, aber dennoch diesmal ein bedeutender Bestandteil der Offensive. In der 33. Minute vergab er eine große Chance: Seinen Schuss hielt Ingolstadts Torwart Örjan Nyland. Note: 3

Lukas Hinterseer: Er war in der ersten Hälfte an allen gefährlichen Szenen beteiligt. Zunächst vergab er leichtfertig zwei große Torchancen (14./16.). Doch den Kopf ließ er nicht hängen. In der 31. Minute holte er die Ecke heraus, die zum 1:0 führte, zwei Minuten später spielte er einen Traumpass auf Sidney Sam. Nach der Pause zog sich Bochum zurück - und der Stürmer war nur noch selten zu sehen. Note: 3

Thomas Eisfeld (ab 70.): Er kam für Sam. Ohne Note

Selim Gündüz (ab 86.): Er kam für Kruse. Ohne Note

Janni Serra (ab 90.+2): Er kam für Stöger. Ohne Note

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen