Eisfeld unterschreibt beim VfL Bochum für drei Jahre

Marc Siekmann und Günther Pohl
Der VfL Bochum konnte Mittelfeldspieler Thomas Eisfeld dauerhaft verpflichten.
Der VfL Bochum konnte Mittelfeldspieler Thomas Eisfeld dauerhaft verpflichten.
Foto: Imago
Nach wochenlangem Gezerre ist der Transfer von Thomas Eisfeld endlich fix. Das vermeldete der VfL Bochum auf der Pressekonferenz am Freitag.

Bochum. Praktisch seit dem Saisonende wurde spekuliert, ob es dem VfL Bochum um Sportvorstand Christian Hochstätter gelingen könnte und würde, Mittelfeldspieler Thomas Eisfeld dauerhaft zu verpflichten. In der Saisonvorbereitung noch bei seinem Ex-Klub FC Fulham aktiv, hatte Eisfeld zahlreich betont: "Entweder Bochum oder Fulham."

Hochstätter: "Er ist bezahlbar"

Wie Christian Hochstätter auf der Pressekonferenz mitteilte, unterschrieb Thomas Eisfeld einen Drei-Jahres-Vertrag.

Dass sich die Verhandlungen in den letzten Tagen noch hinzogen dürfte damit zu tun haben, dass der Wechsel von Eisfeld nicht ganz ablösefrei über die Bühne ging.

"Zu den Ablösemodalitäten haben wir mit Fulham Stillschweigen vereinbart", sagte Christian Hochstätter, und fügte hinzu: "Aber er ist bezahlbar."

Schon am Montag im Testspiel in Herne könnte Eisfeld zum Einsatz kommen; am Samstag dürfte er erstmals mit der Mannschaft trainieren. (Reviersport)

24 Spieler stehen im engeren Kader des VfL Bochum für die Saison 2015/2016 

Torhüter (3): Manuel Riemann (2018), Andreas Luthe (2016), Felix Dornebusch (2016).

Abwehr (8): Felix Bastians (2017), Jan Simunek (2017), Giliano Wijnaldum (2017), Patrick Fabian (2016), Malcolm Cacutalua (bis 2016 von Bayer Leverkusen ausgeliehen), Timo Perthel (2016), Stefano Celozzi (2016), Jan Gyamerah (2016).

Mittelfeld (7): Selim Gündüz (2018), Tim Hoogland (2017), Piotr Cwielong (2017), Tobias Weis (2017), Onur Bulut (2017), Anthony Losilla (2016), Marco Terrazzino (2016), Thomas Eisfeld (2018).

Sturm (5): Simon Terodde (2017), Peniel Mlapa (2017), Arvydas Novikovas (2017), Nando Rafael (2016), Janik Haberer (bis 2016 von 1899 Hoffenheim ausgeliehen).

Dazu kommen die Talente Gökhan Gül (2018), Evangelos Pavlidis (2017), Tom Baack (2017), Julian Stock (2016), Frederik Lach (2016), Görkem Saglam (2016), David Niepsuj (2016), Cagatay Kader (2016), Roman Zengin (2016) und Michael Maria (2016), die noch kein Profi-Pflichtspiel absolviert haben.

Trainer: Gertjan Verbeek (2016).

Zugänge (7): Tim Hoogland (FC Fulham, ablösefrei), Manuel Riemann (SV Sandhausen, ablösefrei), Giliano Wijnaldum (Go Ahead Eagles, ablösefrei), Janik Haberer (199 Hoffenheim, ausgeliehen), Arvydas Novikovas (Erzgebirge Aue, ablösefrei), Peniel Mlapa (Borussia Mönchengladbach, ablösefrei), Nando Rafael (vereinslos). Thomas Eisfeld (FC Fulham, Stillschweigen bei der Ablöse) Dazu bezahlte der VfL 500.000 Euro für den zuvor ausgeliehenen Michael Gregoritsch an 1899 Hoffenheim.

Abgänge (13): Michael Gregoritsch (Hamburger SV, 3 Mio Euro), Fabian Holthaus (Fortuna Düsseldorf, 100.000 Euro), Danny Latza (FSV Mainz 05, ablösefrei), Stanislav Sestak (Ferencvaros, ablösefrei), Henrik Gulden (Mjöndalen IF, ausgeliehen), Thomas Eisfeld (FC Fulham, war ausgeliehen), Nicolas Abdat (VfL Wolfsburg II, ablösefrei), Yusuke Tasaka (Kawasaki, ablösefrei), Michael Esser (Sturm Graz, ablösefrei), Heiko Butscher (Karriereende), Adnan Zahirovic (Hapoel Akko, ablösefrei), Joel Reinholz, Mikael Forssell (alle Ziel unbekannt).