Der VfL Bochum erhöht die Preise und bittet um Verständnis

Kapitän Andreas Luthe iim direkten kontakt mit den Fans, die künftig etwas tiefer in die Tasche greifen sollen, um ihrem Team nah zu sein.
Kapitän Andreas Luthe iim direkten kontakt mit den Fans, die künftig etwas tiefer in die Tasche greifen sollen, um ihrem Team nah zu sein.
Foto: dpa
Nach acht stabilen Jahren werden die Tickets beim VfL Bochum wegen „gestiegener Kosten“ teurer. Sportvorstand Christian Hochstätter: „Wir bitten unsere Fans um Verständnis.“ Der Dauerkartenverkauf startet bereits am 10. Juni.

Bochum. Das wird keinen großen Gefallen bei den Anhängern finden: Der VfL Bochum erhöht zur kommenden Saison die Preise. „Über acht Jahre lang konnten wir die Preise stabil halten“, erklärt Sportvorstand Christian Hochstätter, „doch die gestiegenen Kosten in nahezu allen Bereichen zwingen uns zu diesem Schritt. Wir bitten unsere Fans um Verständnis, wohl wissend, dass es für sie eine besondere Herausforderung darstellt.“

Die Preise für Sitzplatztickets werden so um zwei Euro pro Spiel erhöht, die Stehplatzkarten im Bereich der Ostkurve um einen Euro pro Spiel. Ebenso wie die restlichen Kartenpreise werden auch die Tickets für Rollstuhlfahrer pro Begegnung um einen Euro angehoben.

Ebenfalls neu sind, wie der Verein erklärt, die „Tiefpreise im Westen“. Bei den Preisen für Sitzplatz-Einzeltickets auf der Westtribüne gibt es eine Neuerung, mit der man, so der VfL, den Wünschen der Mitglieder und Fans Rechnung trägt. Bei neun ausgewählten Heimspielen werden auf der Westtribüne in den Blöcken H1 und G die Einzelkarten preiswerter angeboten.

Statt 27 Euro kosten die Tickets dann nur noch 15 Euro im Vorverkauf (am Spieltag: 17 Euro). Es handelt sich dabei um die Heimspiele gegen VfR Aalen, FC Erzgebirge Aue, Darmstadt 98, FSV Frankfurt 1899, SpVgg Greuther Fürth, 1. FC Heidenheim 1846, FC Ingolstadt 04, RB Leipzig und SV Sandhausen.

Stammplatzgarantien haben beim VfL nur Dauerkartenbesitzer. Gegenüber dem Kauf von Einzeltickets winkt ihnen zudem beim Erwerb der Stehplatzdauerkarte ein Preisvorteil von 36 Euro. Der Vorverkauf für die Saisontickets startet bereits in der kommenden Woche am 10. Juni (10:30 Uhr) im Fanshop am VfL-Stadioncenter. Am 16. Juni können VfL-Fans die Karten auch im Online-Shop erwerben.