Bochum

Borussia Dortmund schnappt sich Nachwuchs-Coach vom VfL Bochum

Jan Siewert vom VfL Bochum übernimmt die U23 von Borussia Dortmund.
Jan Siewert vom VfL Bochum übernimmt die U23 von Borussia Dortmund.
Foto: Imago
  • Jan Siewert wechselt vom VfL Bochum zu Borussia Dortmunds U23
  • Bisheriger U23-Trainer Daniel Farke geht zu Norwich City
  • Auch beim VfL beginnt das große Stühlerücken

Bochum. Es fehlt noch die offizielle Bestätigung der beteiligten Vereine. Aber an seinem Wechsel gibt es keinen Zweifel mehr: Jan Siewert wird den VfL Bochum verlassen und Trainer von Borussia Dortmunds U23.

Wie von der WAZ berichtet, stand die Ampel schon länger auf Grün. Jetzt sind nach WAZ-Informationen auch fast alle Details geklärt.

Nachfolger von Daniel Farke

Nach nur einem Jahr wird Siewert damit den VfL wieder verlassen. Der U19-Trainer, der zugleich auch ein Co-Trainer bei den Profis war, galt seit langem als Wunschkandidat des BVB für die aufstiegsambitionierte U23. Dort ist er Nachfolger des zu Norwich City nach England abgewanderten Daniel Farke.

Für Siewert ist das sicherlich vorerst ein Aufstieg - und für den VfL ein Verlust. Denn Bochum steht nur ein Jahr nach dem Ende der langjährigen Zusammenarbeit mit Thomas Reis wieder ohne seinen wichtigsten Nachwuchstrainer da.

Ex-Profi Reis, der wie Siewert die für den Verein wichtige Lizenz als Fußball-Lehrer hat, wechselte im vergangenen Sommer auf eigenen Wunsch zum VfL Wolfsburg - und ist dort sehr erfolgreich.

Thomas Reis hat in Wolfsburg Erfolg

Mit der U19 des Bundesligisten wurde er ohne Niederlage Meister der Bundesliga Nord/Nordost - klar vor Hertha BSC, RB Leipzig und dem Hamburger SV. Im Halbfinale schied Reis’ Team knapp gegen den späteren Deutschen Meister Borussia Dortmund aus.

Jenen Club, der nun den nächsten Trainer vom VfL loseist. Ob er dafür Ablöse zahlt - Siewert stand beim VfL noch über diese Saison hinaus unter Vertrag - oder ob es womöglich andere Gegenleistungen gibt, ist noch nicht bekannt.

34-Jähriger kam von RW Essen

Siewert kam erst vor einem Jahr von Rot-Weiß Essen, beim Regionalligisten hatte er kaum Erfolg, er musste Anfang April 2016 gehen.

Mit der in diesem Jahr äußerst stark besetzten U19 des VfL - unter anderem mit Görkem Saglam, Vangelis Pavlidis, Ulrich Bapoh, Maxim Leitsch, Tom Baack - erreichte der Fußball-Lehrer Platz vier in der Bundesliga West hinter Dortmund, Schalke und Leverkusen.

Den zweiten Rang, der ins DM-Halbfinale geführt hätte, verpasste der VfL nur knapp, weil er gegen vermeintlich leichtere Gegner zu viele Punkte liegen ließ.

Der 34-Jährige besetzte als A-Jugendcoach eine wichtige Schnittstelle im Konzept des VfL, der nach der Auflösung der U23 ja die U19-Spieler enger und eher an die Profis heranführt. Insofern steht die Suche nach einem Nachfolger weit oben auf der Prioritätenliste.

Grammozis könnte ein Kandidat sein

Gut möglich, dass der Verein dabei auf Kräfte aus dem eigenen Haus setzt. Wobei es dem VfL Bochum grundsätzlich wichtig ist, dass der Coach den Fußball-Lehrer besitzt - auch, um im Fall der Fälle als (Übergangs-)Trainer für die Profis parat stehen zu können.

Ein Kandidat könnte Dimitrios Grammozis sein, der allerdings alsbald erst mit der Ausbildung zum Fußball-Lehrer beginnt. Damit ist der bisherige B-Jugend-Trainer auch zeitlich eingeschränkt. Bisher war deshalb geplant, dass Grammozis eine jüngere Mannschaft des Talentwerks erhält oder sich anders einbringt.

Für ihn spricht unter anderem, dass er als U17-Coach, der ja ebenfalls schon in die Trainingsarbeit der Profis eingbunden ist, bestens integriert ist sowohl bei den Profis mit Cheftrainer Gertjan Verbeek als auch im Nachwuchsbereich. Als U17-Trainer sollte ihm Christian Mollocher folgen, der seit dem Winter die U16 des VfL coacht.

Butscher kommt zurzeit nicht infrage

Heiko Butscher, bis zum vergangenen Winter Co-Trainer bei der U19 und seitdem voll und ganz Co-Trainer bei den Profis, kommt derzeit nicht infrage.

Zumindest übergangsweise vorstellbar wäre Jens Rasiejewski, der bereits Erfahrungen als Co-Trainer beim VfL hat, bevor er sich wieder ganz auf seine Arbeit als Sportlicher Leiter der Nachwuchsabteilung konzentrierte. Rasiejewski ist einer der wenigen Fußball-Lehrer beim VfL.

Weitere Fußball News:

Cruyff: „Mit Peter Bosz kann der BVB den Bayern wieder gefährlich werden“

Bochum modernisiert Ruhrstadion für 1,5 Millionen Euro

Bochum renoviert, Bayern investiert: Beide trennen Welten

EURE FAVORITEN