Transferticker - Watzke untersagt Lewandowski "endgültig" Bayern-Wechsel in 2013

Robert Lewandowski wird Jürgen Klopp getröstet
Robert Lewandowski wird Jürgen Klopp getröstet
Foto: dpa.
Die Saison ist gerade erst vorbei, doch die Bundesliga-Manager stecken längst mitten in den Planungen für die kommende Spielzeit. Nicht nur Spielerwechsel beschäftigen den Transfermarkt, auch Trainerposten sind noch vakant. DerWesten hält die Entwicklungen auf dem Markt per Transferticker fest.

Essen.  20.48 Uhr: BVB-Manager Michael Zorc äußerte sich gegenüber SportBild Plus ebenfalls zur Entscheidung, Robert Lewandowski nicht nach München gehen zu lassen: "Wir wissen ja, dass Robert nur zu Bayern möchte. Deshalb wird es so sein, dass er jetzt bei uns bleibt." Die Deadline war verstrichen. "Außerdem wussten wir, dass Robert schwer zu ersetzen sein wird auf dem Markt." Zorc betonte: "Wir sind froh, dass Robert nächste Saison bei uns spielt."

18.55 Uhr: Machtwort im Poker um BVB-Stürmer Robert Lewandowski. Hans-Joachim Watzke sagte gegenüber Bild.de: „Robert Lewandowski wird 2013 definitiv nicht zum FC Bayern wechseln. Das ist endgültig! Das haben wir Robert und seinen Beratern jetzt mitgeteilt.“ Dabei hatte Lewandowski vor kurzem noch mitgeteilt, dass er davon ausgeht, in diesem Sommer zu seinem "Wunschverein" wechseln zu dürfen. Da der Pole scheinbar nur nach München will, wird er wohl auch kommende Saison das Trikot von Borussia Dortmund tragen - und dann 2014 ablösefrei an die Isar wechseln.

18.37 Uhr: Der ehemalige Hoffenheimer Chefcoach Marco Kurz wirdneuer Trainer beim Fußball-Zweitligisten FC Ingolstadt. Kurz soll an diesem Montag offiziell vorgestellt werden. Ende Mai hatte Ingolstadts Sportdirektor Thomas Linke angekündigt, nach der Trennung von dem bisherigen Coach Tomas Oral "zeitnah einen neuen Trainer zu präsentieren". Kurz war am 2. April beim Bundesligisten 1899 Hoffenheim beurlaubt worden.

17.18 Uhr: Obwohl am Montag der Trainingsauftakt beim 1. FC Köln angesetzt ist, haben die "Geißböcke" immer noch keinen neuen Chefcoach. Peter Stöger bekannte sich mittlerweile zwar zum Zweitligisten, doch Austria Wien will seinen Meistercoach nur gegen eine Ablösesumme ziehen lassen. Der Poker hält an.

14.29 Uhr: Marcus Berg, Robert Tesche und Gojko Kacar sollen den Fußball-Bundesligisten Hamburger SV im Sommer verlassen. Das Trio ist von Trainer Thorsten Fink bei den Norddeutschen vom Mannschaftstraining ausgeschlossen worden. Die Spieler sollen stattdessen Einzeltraining absolvieren und so zu einem Vereinswechsel bewegt werden. "Natürlich ist das unser Wunsch. Und ich hoffe, dass auch die Jungs merken, dass es unter diesen Umständen keinen Sinn macht, ihren Vertrag auszusitzen", sagte der neue Sportchef Oliver Kreuzer dem Hamburger Abendblatt.

8. Juni 2013

23.11 Uhr: Der österreichische Fußball-Nationalspieler Andreas Ivanschitz wechselt ablösefrei vom FSV Mainz 05 zum spanischen Erstligisten UD Levante. Wie der Klub aus Valencia am Samstagabend mitteilte, unterschrieb der 29-Jährige, der nach vier Spielzeiten in Mainz keinen neuen Vertrag mehr erhalten hatte, vorbehaltlich des Medizinchecks bis 2016. Bei Levante wird Ivanschitz Teamkollege des früheren Herthaners Christian Lell. Ivanschitz, der auch beim Zweitligisten 1. FC Köln im Gespräch war, kam 2009 von Panathinaikos Athen zum FSV und bestritt 104 Bundesligaspiele (22 Tore).

22.55 Uhr: Die Entscheidung an der Castroper Straße ist gefallen: Christian Hochstätter ist neuer Sportvorstand beim Fußball-Zweitligisten VfL Bochum. Wie der Verein am Samstagabend mitteilte, wird der 49-Jährige ab sofort zusammen mit Ansgar Schwenken die Geschäfte des Ruhrgebiets-Klubs führen. Hochstätter, der einen Vertrag bis 2015 erhält, wird am Sonntag im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellt.

21.15 Uhr: Fußball-Zweitligist VfR Aalen und Trainer Ralph Hasenhüttl haben nun auch offiziell ihre Zusammenarbeit beendet. Eine Woche nach der Bitte des 45-Jährigen um die vorzeitige Auflösung des bis Sommer datierten Vertrages einigten sich beide Parteien auf eine „einvernehmliche Trennung“. Das teilte der Klub auf seiner Internetseite mit. Über Inhalt und Modalitäten der Aufhebungsvereinbarung wurde Stillschweigen vereinbart. Hasenhüttl, der zuletzt mit dem Ligakonkurrenten 1. FC Köln in Verbindung gebracht worden war, stimmte einer Ablösesummen-Klausel im Falle seines Wechsels zu einem anderen Verein zu.

19:03 Uhr: Bayer Leverkusen hat sich im Werben um den belgischen Fußball-Nationalspieler Kevin de Bruyne anscheinend einen Korb eingehandelt, auch Mitbewerber Borussia Dortmund hat wohl schlechte Karten. Bayers Manager Michael Reschke sagte dem Express, dass Europa-League-Sieger FC Chelsea den bislang an Werder Bremen ausgeliehenen Offensivspieler nicht abgeben will.

16.40 Uhr: Mittelfeldspieler Sebastian Maier wechselt innerhalb der 2. Fußball-Bundesliga von 1860 München zum FC St. Pauli. Der 19-Jährige erhält einen Vertrag bis 2016. Maier, der in der Jugend der Löwen ausgebildet worden ist, kam in der Saison 2011/2012 noch als A-Jugendlicher zu seinem Debüt in der Profimannschaft. Seitdem absolvierte er 24 Zweitligaspiele für die Münchener.

16:06 Uhr: Wie einst sein Vater Manfred wird auch Markus Schwabl das Trikot von 1860 München tragen. Der 22 Jahre alte Defensiv-Allrounder wechselt vom Fußball-Drittligisten SpVgg Unterhaching zu den Löwen in die 2. Liga und unterschrieb einen Vertrag bis 2015. Manfred Schwabl hatte von 1994 bis 1997 bei 1860 gespielt.

14.30 Uhr: Fußball-Zweitligist SC Paderborn hat Martin Amedick verpflichtet. Der 30 Jahre alte Innenverteidiger wechselt ablösefrei vom Bundesligisten Eintracht Frankfurt nach Ostwestfalen. Das teilten die Paderborner am Wochenende mit. Amedick war bereits als Nachwuchsspieler für Paderborn aktiv. Anschließend bestritt er unter anderem für Dortmund und Kaiserslautern 74 Bundesliga-Partien.

13.06 Uhr: Der Kader des Bundesliga-Aufsteigers Hertha BSC steht. "Wenn uns keine Spieler mehr verlassen, sind keine Zugänge mehr geplant", sagte Berlins Manager Michael Preetz der "Berliner Morgenpost" (Samstag). Bisher hat der Fußballclub aus der Hauptstadt in Johannes van den Bergh (Düsseldorf), Hajime Hosogai (Leverkusen), Sebastian Langkamp (Augsburg) und Alexander Baumjohann (Kaiserslautern) vier Neuverpflichtungen vermeldet.

12.43 Uhr: Fußball-Zweitligist VfL Bochum steht offenbar kurz vor der Verpflichtung des polnischen Offensivspielers Piotr Cwielong. Der 27-Jährige soll nach Informationen von RevierSport am Samstagvormittag bereits zur medizinischen Untersuchung erschienen sein. Der beidfüßige Flügelflitzer kommt von Slask Breslau und stand vorher bei Wisla Krakau unter Vertrag. Es wäre der vierte externe Neuzugang für die kommende Spielzeit.

Robben sieht seine Zukunft beim FC Bayern München 

20.30 Uhr: Innenverteidiger Martin Amedick kehrt vom Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt ablösefrei zum Zweitligisten SC Paderborn zurück. Der 30-Jährige unterschrieb einen Zweijahresvertrag bei den Ostwestfalen, für die er bereits von 1995 bis 1998 gespielt hatte. "Amedick hat seine Klasse bundesweit unter Beweis gestellt. Wir freuen uns sehr, dass es gelungen ist, ihn zu den Wurzeln seiner fußballerischen Laufbahn zurückzuholen", sagte Manager Michael Born.

16.45 Uhr: Und jetzt ein echter Knaller! Der SV Sandhausen treibt seine Planungen für eine zweite Spielzeit in der 2. Bundesliga weiter voran. Vom Wolfsberger AC verpflichete der SVS Torhüter Marco Knaller.

15.22 Uhr: Der VfB Stuttgart hat den Vertrag mit Abwehrtalent Michael Vitzthum vorzeitig um ein Jahr bis zum 30. Juni 2015 verlängert. Wie die Schwaben am Freitag mitteilten, spielt der Linksverteidiger kommende Saison jedoch für den Karlsruher SC. Mit dem Zweitliga-Aufsteiger habe man sich auf eine einjährige Ausleihe des 20-Jährigen geeinigt, der bisher im Drittliga-Team des VfB zum Einsatz kam. Die Vereinbarung enthalte keine Kaufoption.

14.31 Uhr: Fußball-Zweitligist Erzgebirge Aue hat den Vertrag mit Ronny König um zwei Jahre verlängert. Der 30 Jahre alte Stürmer unterschrieb bei den Sachsen eine Vereinbarung bis zum 30. Juni 2015. "Ronny spielt für unsere Mannschaft sportlich und charakterlich eine wichtige Rolle. Mit seiner Erfahrung und seiner Professionalität ist er ein wichtiger Bezugspunkt für unsere jungen Spieler", sagte Aues Cheftrainer Falko Götz.


14.01 Uhr: Arminia Bielefeld und Stefan Ortega Moreno setzen ihrer Zusammenarbeit fort. Wie der Aufsteiger in die 2. Fußball-Bundesliga am Freitag bekanntgab, unterzeichnete der 20 Jahre alte Torhüter einen neuen Zweijahresvertrag bis 2015. "Hier herrschen gute Bedingungen, um mich sportlich weiterzuentwickeln. Nach dem geglückten Aufstieg freue ich mich darauf, meinen Teil zu einer erfolgreichen Zweitliga-Saison beizusteuern", kommentierte der Keeper. Ortega Moreno ist seit 2007 bei der Arminia. Für die Profimannschaft absolviert er bislang 21 Drittliga-Spiele.

13.25 Uhr: Auch in der zweiten Liga rüstet man sich für die Saison. Torwart-Talent Max Reule bleibt für ein weiteres Jahr bei Zweitliga-Aufsteiger Karlsruher SC. Der KSC verlängerte den zum Saisonende auslaufenden Vertrag mit dem 19-Jährigen bis zum 30. Juni 2014. "Max ist ein talentierter Torhüter und bringt alle Voraussetzungen mit, um sich im Profibereich zu etablieren", sagte der scheidende Karlsruher Sportdirektor Oliver Kreuzer. Reule war als A-Jugendlicher in der vergangenen Spielzeit bereits Stammtorhüter der Karlsruher Reserve in der Oberliga.

12.39 Uhr: 1899 Hoffenheim hat Nachwuchs-Torhüter Marvin Schwäbe vom Ligakonkurrenten Eintracht Frankfurt verpflichtet. Der 18 Jahre alte Junioren-Nationalspieler unterschrieb im Kraichgau einen Dreijahresvertrag und soll zunächst in der U23 zum Einsatz kommen.

11.47 Uhr: Da schmiedet schon jemand Pläne! Thorsten Fink (45), Trainer des Fußball-Bundesligisten Hamburger SV, visiert für die neue Saison trotz des bevorstehenden Abgangs seines Stürmers Heung-Min Son (20) die internationalen Plätze an. 'Wir haben immer gesagt, wenn Son den Vertrag nicht verlängert, dann müssen und werden wir ihn abgeben', sagte der 45-Jährige dem Hamburger Abendblatt: "Dann müssen wir zusehen, dass wir auch ohne Son in der nächsten Saison einen internationalen Platz erreichen. Das ist unser Plan."

11.26 Uhr: Auch nicht schlecht! Auf Bundesliga-Absteiger Greuther Fürth könnte ein unerwarteter Geldsegen zukommen. Wie die Gazzetta dello Sport am Freitag berichtet, will der italienische Fußball-Pokalsieger Lazio Rom Fürths Innenverteidiger Mergim Mavraj verpflichten. Für den früheren deutschen U21- und aktuellen albanischen Nationalspieler soll der Klub von Miroslav Klose demnach zwischen zwei und drei Millionen Euro Ablöse zahlen wollen.


11.03 Uhr: Die Bayern, die Bayern! Der niederländische Superstar Arjen Robben (29) von Bayern München hat erneut bekräftigt, dass er seine Zukunft beim Champions-League-Sieger sieht. "Im Moment ist es überhaupt kein Thema, dass ich gehe. Es gibt keinen Grund. Mein Plan ist es zu bleiben", sagte Robben der Bild-Zeitung. Der Finalheld vom "German Endspiel" in Wembley besitzt beim Fußball-Rekordmeister noch einen Vertrag bis Juni 2015. (we mit dpa / sid)