Essen

Toni Kroos: Özil hat viel „Quatsch“ erzählt

Toni Kroos
Toni Kroos
Foto: Getty

Essen. Toni Kroos will mindestens bis 2020 in der Nationalmannschaft spielen. In einem Interview mit der Bild kündigte der Fußball-Profi an, dass die EM sein Ziel sei, obwohl er nach der missratenen WM daran gedacht habe, aufzuhören: „Ich werde den Weg bis zur EM 2020 weitergehen und habe mir selbst als großes Ziel gesetzt, dass wir dort deutlich erfolgreicher sind als zuletzt.“

Kroos: Erdogan-Affäre darf keine Ausrede sein

Kroos äußerte sich auch zum Rücktritt von Mesut Özil und der Erdogan-Affäre vor der WM in Russland: „Ich denke, Mesut und Ilkay selbst hat das schon beschäftigt. Ob stark beeinträchtigt, das müssen sie selbst beantworten. Aus meiner Sicht wäre es peinlich, sich als Mannschaft hinter dieser – hauptsächlich öffentlich ausgetragenen – Debatte zu verstecken und dies mit als Grund für das Abschneiden zu nennen“, sagte Kroos zum Thema Erdogan.

Özil hat Chance verstreichen lassen

Mit Özil ging der Real-Profi dennoch streng ins Gericht. „Grundsätzlich ist Mesut ein verdienter Nationalspieler und hätte als Fußballer einen besseren Abgang verdient gehabt. Ich habe viele Jahre mit Mesut gespielt und weiß, dass er ein lieber Kerl ist. Die Art und Weise seines Rücktritts war aber nicht in Ordnung.“ Seine richtigen Aussagen in der Erklärung zum Rücktritt würden durch den „wesentlich höherem Anteil an Quatsch“ entwertet: Jeder wisse, dass es im DFB und in der Nationalmannschaft keinen Rassismus gebe. Özil sei zu Recht für das Foto mit Erdogan kritisiert worden, schob Kroos nach: „Er hat die Chance verstreichen lassen, sich dazu zu erklären.“ (jk)

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen