Sportstudio (ZDF) macht Ankündigung – Zuschauer flippen aus: „Heilige Sch****“

Das Sportstudio (ZDF) machte eine große Ankündigung.
Das Sportstudio (ZDF) machte eine große Ankündigung.
Foto: imago images/Martin Hoffmann

Im aktuellen Sportstudio (ZDF) war Vincenzo Grifo vom SC Freiburg zu Gast. Mit dem Mittelfeldspieler sprach ZDF-Moderator Sven Voss über seine Karriere, den Freiburger Höhenflug und die derzeitige Lage.

Im Netz wurde das Sportstudio wie immer ganz genau verfolgt. Eine Ankündigung sorgte dafür, dass die Sendung aber erst einmal in den Hintergrund rückte.

Sportstudio (ZDF) kündigt prominenten Gast für die kommende Woche an

Fußball in Zeiten von Corona bleibt ein Thema, an dem sich viele Menschen, ob nun fußballbegeistert oder nicht, reiben. Während das öffentliche Leben eingeschränkt ist, gehen die Profis weiter ihrem Job nach, fliegen wie der FC Bayern München auch noch nach Katar, um dort noch einen Titel zu gewinnen.

Zusätzlich sorgte dann auch noch die Aussage von Karl-Heinz Rummenigge, dass Fußballer als Impfvorbilder dienen könnten, für Wirbel, weil er damit scheinbar den Eindruck erweckte, der Fußball könnte sich in dieser Sache vordrängeln wollen.

Über das Thema Corona und Impfung sprach Voss auch mit Grifo im Sportstudio. „Ich glaube, über Religion und Politik sollte man nicht so oft reden, weil man sich da nur Probleme macht“, erklärt Grifo mit einem Lächeln, erklärt aber auch, dass Fußballer ohnehin schon sehr privilegiert sein.

--------------

Weitere Neuigkeiten aus der Fußballwelt:

Sky90: Als es um Schalke geht, wird diese Reporterlegende emotional – „Greift Herz und Seele an“

Sportstudio (ZDF): Marco Rose zum BVB? Eberl trifft eindeutige Aussage

„Doppelpass“ (Sport 1): Experten sind sich einig – DAS ist das wahre BVB-Problem

--------------

„Ich würde sagen, dass wir beim Impfen die älteren Menschen bevorzugen und dann kommen wir Jungen dran“, ergänzte er zusätzlich. Die Ankündigung, die Moderator Voss dann aber machte, ließ die aktuelle Sendung bei den Zuschauern kurzzeitig in den Hintergrund treten.

„Wie er es genau gemeint hat, kann Karl-Heinz Rummenigge nächste Woche im Sportstudio erklären“, verkündete er den Studiogast für das kommende Woche Ende. Klar, dass sich im Netz die Reaktionen daraufhin überschlugen.

Sportstudio: „Nächsten Samstag explodiert das Internet“

Vermutlich hätte die Ankündigung, dass Rummenigge im Sportstudio sein wird, auch ohne seine Impf-Aussage für entsprechende Reaktionen gesorgt. Der Bayern-Boss ist eine der polarisierendsten Persönlichkeiten im deutschen Fußball.

So wird sein Auftritt aber unter noch genauerer Beobachtung stehen. Das Interesse der Fans dürfte den Reaktionen von Samstagabend nach allerdings gewiss sein. So reagiert das Netz auf die Rummenigge-Ankündigung:

  • „Nächsten Samstag explodiert übrigens das Internet.“
  • „Eine Woche Vorfreude.“
  • „Bin jetzt schon aggressiv.“
  • „Warum gibt man dem eine Bühne?“
  • „Heilige Sch****. Nächste Woche Rummenigge.“
  • „Rummenigge soll bitte auf jeden Fall seine Taucherbrillen-Maske mitbringen!“

Zorc springt Rummenigge zur Seite

Nach dem Wirbel um Rummenigges Impf-Aussage hat ihm BVB-Sportdirektor Michael Zorc den Rücken gestärkt. Was er genau dazu sagte, erfährst du hier! (mh)