Essen

Sky schnappt DAZN TV-Rechte weg – und DAZN kontert gleich doppelt! Was du als Zuschauer jetzt wissen musst

Der FA-Cup läuft demnächst bei DAZN, die Premier League bei Sky.
Der FA-Cup läuft demnächst bei DAZN, die Premier League bei Sky.
Foto: imago/ZUMA Press

Essen. Es war eine überraschende Nachricht für viele Fußballfans in Deutschland. In der vergangenen Woche wurde bekannt, dass die Premier League bald wieder bei Sky läuft, und nicht mehr bei DAZN.

Sky hatte sich im Rechte-Poker gegen DAZN durchgesetzt und sicherte sich die Übertragungsrechte an der Premier League für die beiden kommenden Spielzeiten. In den vergangenen drei Jahren waren Partien aus dem englischen Fußball-Oberhaus ausschließlich bei DAZN zu sehen.

DAZN und Sky zeigen englischen Spitzenfußball

Die Entwicklung der Übertragungsrechte-Situation war in der jüngeren Vergangenheit eigentlich in die andere Richtung. Zuletzt war es meist der Streamingdienst DAZN, der dem Pay-TV-Anbieter Sky mehrere Rechte-Pakete abgeknüpft hatte. Mit der Rückholaktion der Premier League gelang Sky ein erster Konter.

+++ Bei Borussia Dortmund nachgefragt: Herr Zorc, holt der BVB schon bald den nächsten Jadon Sancho? +++

Diesen ließ DAZN aber offensichtlich nicht lange auf sich sitzen. Wie nun bekannt wurde, sicherte DAZN sich die Übertragungsrechte am FA-Cup. Die „Sport Bild“ hatte vergangene Woche bereits berichtet, dass DAZN plant, den FA-Cup in den kommenden drei Saisons zu zeigen. Der Streamingdienst setzt jedoch einen drauf und zeigt den englischen Pokal sogar in den kommenden sechs Spielzeiten.

+++ FC Schalke 04: Werder Bremen kommt zum Top-Spiel – und kann wieder auf diese Waffe zurückgreifen +++

Das ist vor allem für Eurosport ein herber Verlust. Bisher übertrug der TV-Sender die Spiele des FA-Cups. Nun müssen FA-Cup-Freunde bald bei DAZn einschalten.

-----------------------

Mehr zum Thema:

----------------------

Weiter englischer Spitzenfußball bei DAZN

Für DAZN war es enorm wichtig, die Rechte für den FA-Cup an sich zu reißen. Englischer Spitzenfußball zählte seit jeher zum Kerngeschäft des Streamingdienstes. Dass die Premier League ab kommender Saison bei Sky und nicht mehr bei DAZN zu sehen ist, war ein großer Dämpfer für den aufstrebenden Streamingdienst.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit dem FA-Cup einen extrem attraktiven Pokalwettbewerb für die nächsten Saisons auf DAZN zeigen können“, sagte DAZN-Vice-President Thomas de Buhr: „Damit stellen wir sicher, dass wir für Fans des englischen Fußballs auf DAZN auch weiterhin ein interessantes Angebot anbieten können!“

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen