Sky & DAZN: Sportschau stinksauer auf Pay-TV-Riesen – „Werden mit der DFL darüber sprechen“

Sky, DAZN, RTL und Co.: wo du welche Fußballspiele siehst

Sky, DAZN, RTL und Co.: wo du welche Fußballspiele siehst

Bundesliga, Champions League und Europa League live im Fernsehen sehen. Dazu brauchst du mehr als nur ein Abo bei einem der vielen Anbieter in Deutschland. Wir sagen dir, wo du was sehen kannst!

Beschreibung anzeigen

Sky und DAZN – die Bundesliga wird auch nächste Saison komplett im Bezahlfernsehen bleiben. Was für die ARD-Sportschau übrig bleibt, scheint die Fußballfans nicht mehr zu überzeugen – die Quoten gingen letzte Saison steil bergab.

Das sorgt für Ernüchterung. Nun klagt der ARD-Sportchef öffentlich über die Ansetzungen – die Sky und DAZN maßgeblich bestimmen.

Sky & DAZN: ARD beschwert sich öffentlich über Ansetzungen

Schmerzhafte Zahlen für das „Erste“: Wenn die Sportschau am Samstagabend die Bundesliga zeigt, schalteten diese Saison durchschnittlich fast eine Millionen Fans weniger ein als in der Vorsaison – nur noch 3,9 statt 4,8 Millionen.

Die Gründe liegen Axel Balkausky auf der Hand. „Zunächst einmal schauen die Menschen weniger Fernsehen als in der Hauptcoronazeit. Das sportliche Spannungsmoment, das es in puncto Meisterschaft in der Fußball-Bundesliga leider in dieser Saison wieder nicht gab, spielte sicherlich eine Rolle“, sagt der ARD-Sportkoordinator dem Medienmagazin „DWDL“.

+++ Eintracht Frankfurt - Glasgow Rangers: HIER alle Highlights des Spiels +++

Sky & DAZN suchen sich die Spitzenspiele raus

Einen erheblichen Einfluss hat aber auch eine Neuerung bei den Spieltags-Ansetzungen, die dem öffentlich-rechtlichen Sender gar nicht passt. Die Entscheidung, welcher Klub wann spielt, treffen in erster Linie die Inhaber der Live-Rechte: Sky und DAZN.

Sky darf mit seinem „first pick“ jeden Spieltag frei entscheiden, welche Partie am Samstagabend (18.30 Uhr) stattfinden soll – und wählt verständlicherweise so oft es geht Spiele von Bayern München oder Borussia Dortmund. Dieses Spiel kann die Sportschau nicht zeigen. Stattdessen läuft es parallel als Konkurrenzveranstaltung.

-------------------------------------

Mehr News aus dem Sport:

Sky nimmt gravierende Änderung vor! TV-Zuschauer werden es sofort merken

Eintracht Frankfurt – Glasgow Rangers: Zoff vor Anpfiff – SGE-Fans rächen sich an der UEFA

Sky: Konkurrenz fädelt krassen Deal ein – verliert der Pay-TV-Riese jetzt DIESE Rechte?

-------------------------------------

Hat Sky sein Topspiel gewählt, darf DAZN sich mit dem „second pick“ aus den verbliebenen Spielen eins für den Sonntag aussuchen. Was übrig bleibt, spielt am Samstagnachmittag. Was einst als „Prime Time“ der Bundesliga galt, hat heute seinen Reiz verloren. Maximal vier Spiele, selten BVB und FCB. Für Balkausky ein wesentlicher Grund für den Niedergang der Sportschau-Quoten.

„Darüber werden wir mit der DFL sprechen“

„Die Entscheidung über die Meisterschaft fiel parallel zur Sportschau, die Übergabe der Meisterschale erfolgte zum ersten Mal nicht in der Bundesliga-Sportschau, sondern am Sonntag. Deshalb bin ich mir nicht sicher, ob der Samstag noch als Kernspieltag im Bewusstsein der Fans verankert ist und bleibt“, flucht der Verantwortliche gegenüber „DWDL“. „Darüber werden wir mit der DFL sprechen, mit der wir uns immer in einem konstruktiven Dialog befinden.“

Für Sky und DAZN könnte das fast wie eine Drohung klingen. Klar ist aber auch: Ein Rechte-Neuverteilung gibt es frühestens 2025. Bis dahin sind die Pay-TV-Riesen die Platzhirsche und entscheiden selbst, wann sie was zeigen wollen. (dso)