Zwischen Blau und Weiß liegt Grau

Foto: Dirk Bauer / WAZ FotoPool
In der Veltins-Arena ging es am Mittwochabend in einem Vortrag von Prof. Dr. Stefan Goch um den "FC Schalke 04 im Nationalsozialismus". Die Schalker hatten sich 2005 gemeinsam mit Goch mit der Geschichte der Königsblauen im Dritten Reich auseinandergesetzt. Wie viel Braun steckte in Königsblau?

Gelsenkirchen.. Über 200 Besucher verfolgten am Mittwochabend in der Veltins-Arena den Vortrag „Der FC Schalke 04 im Nationalsozialismus“ von Prof. Dr. Stefan Goch, Leiter des Instituts für Stadtgeschichte in Gelsenkirchen. Die zentrale Frage: Wie viel Braun steckte in Königsblau? Dass Schalke dem NS-Regime wegen der großen Erfolge in der Zeit des Dritten Reiches nahe stand, sei ein Irrglaube. Goch: „Der sportliche Erfolg entstand aus der Kraft des Klubs. Der Schalker Kreisel wirbelte bereits vor 1933 mit seinem Tempofußball.“

Der Verein hatte sich 2005 gemeinsam mit Goch differenziert mit der Geschichte der Königsblauen im Dritten Reich auseinandergesetzt. „Niemand wusste vorher, was bei unserer Studie ,Zwischen Blau und Weiß liegt Grau’ herauskommt“, sagte Goch. Bei der Recherche habe man „weder den absoluten Schurken noch den großen Helden in dieser Zeit gefunden“, sagt Goch. Schalke sei so gut und so schlecht gewesen wie die Gesellschaft.

Fritz Szepan beispielsweise hatte von der „Arisierung“ des NS-Regimes profitiert und das Kaufhaus Julius Rode & Co von Sally Meyer und Julie Lichtmann, beide jüdischen Glaubens, übernommen. Deshalb wurde keine Straße rund um die Veltins-Arena nach Szepan benannt.

Es gibt aber einen Ernst-Kuzorra-Weg. Kuzorra trat dem Reichssportführer entgegen, als er seine Mannschaft beim Endspiel um die Deutsche Meisterschaft 1941 gegen Rapid Wien verschoben glaubte. Schalke unterlag nach 3:0-Führung noch 3:4. Kuzorra besorgte auch für die Kinder jüdischer Kunden seines Tabakgeschäftes Eintrittskarten, als denen der Besuch von Sportveranstaltungen schon verboten war.

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen