Zaunpanne schließt Schalke-Fans aus - doch Pragmatiker Heidel regelt das

Schalke-Manager Christian Heidel in Benidorm.
Schalke-Manager Christian Heidel in Benidorm.
Foto: dpa
  • Rund 200 Fans begleiteten Schalke ins Trainingslager
  • Doch das Hotel hatte einen Sichtschutz um den Trainingsplatz gehängt

Benidorm. Rund 200 Fans haben Schalke wieder ins Trainingslager begleitet - am Donnerstagvormittag gab es aber erst einmal ein Problem.

Weil das Hotel Melia Villaitana einen Sichtschutz um den Trainingsplatz gehängt hatte, konnten sie die Übungseinheit nur schemenhaft verfolgen. Das ist ungewöhnlich bei Schalke, wo die Fans normalerweise immer hautnah dabei sein.

Fans durften aus nächster Nähe zuschauen

Nach einer Stunde sorgte Manager Christian Heidel aber für Abhilfe: Fans und Journalisten durften direkt an den Rand des Trainingsplatzes.

„Wir haben das geregelt”, sagte Heidel und entschuldigte die Panne: „Wir wussten nicht, dass hier ein Zaun hinkommt.”

Freigetränk für Externe

Überdies wurde von einem Trainingsbesucher, der nicht in der Hotelanlage wohnt, zehn Euro Eintritt verlangt, um das Hotelgelände betreten zu dürfen - dafür sollte es ein Freigetränk geben.

Die meisten Fans haben aber ihr Quartier in der riesigen Anlage des Hotels gebucht.

Andere spannende S04-News:

Doch keine neuen Stars im Winter? Schalke-Manager Heidel will die Talente nicht zubauen

Schalke-Coach Weinzierl fliegt mit Sorgenfalten nach Spanien

Bleibt er Schalker oder geht er? Max Meyer verrät, bis wann er sich entscheiden will

 
 

EURE FAVORITEN