Werder Bremen – Schalke: Harit und Raman sichern S04 hauchzarte drei Punkte im Weserstadion – hier alle Highlights

Amine Harit ließ den Schalker Anhang kurz vor der Pause jubeln.
Amine Harit ließ den Schalker Anhang kurz vor der Pause jubeln.
Foto: imago images/Noah Wedel

Bremen. Am Samstagnachmittag kam es in der Bundesliga zum Spiel Werder Bremen – Schalke.

Bei Werder Bremen wollte Schalke unbedingt gewinnen, um den Anschluss an die Spitzengruppe der Bundesliga nicht zu verlieren.

Werder Bremen – Schalke im Live-Ticker

Alle Highlights zum Spiel Werder Bremen – Schalke im Live-Ticker!

----------------

Spieldaten:

  • Anstoß: Samstag, 23.11., 15.30 Uhr
  • Ort: Weserstadion, Bremen
  • Schiedsrichter: Benjamin Cortus

----------------

Startaufstellungen:

Bremen: Pavlenka – Gebre Selassie, Veljkovic, Langkamp, Augustinsson – Bargfrede – Eggestein, Sahin, Klaassen – Osako, Rashica

Schalke: Nübel – Kenny, Nastasic, Kabak, Ozcipka – Mascarell, Serdar – Caligiuri, Harit, Raman – Uth

----------------

+++ Live-Ticker aktualisieren +++

Bremen – Schalke 1:2 (0:1)

Tore: 0:1 Harit (43.), 0:2 Raman (53.), 1:2 Osako (80.)

----------------

90.+5: Das war es! Schalke holt über das gesamte Spiel gesehen verdiente drei Punkte im Weserstadion. Die Kohfeldt-Elf hatte am Ende noch einmal viel investiert, sich aber für viele Chancen nicht belohnen können. Doch bis zur 70. Minute war das einfach zu wenig von Werder.

90.+3: Schalke hält gut dagegen, doch bangt um die drei Punkte.

90.+1: Fünf Minuten gibt es oben drauf. Schalke sichert den Ball in der Bremer Hälfte und bekommt immer wieder Freistöße und Einwürfe.

90.: Caligiuri nimmt plötzlich nochmal Tempo auf, zieht in den Sechzehner und llegt auf Burgstaller ab. Der Ball rutscht diesem aber über den Spann und landet im Seitenaus.

88.: Hitzige Schlussminuten. Der eingewechselte Burgstaller holt gleich mal einen Freistoß raus – zum Unmut der Bremer.

87.: Gelb für Mascarell nach hartem Einsteigen gegen Osako.

86.: Bremen kommt immer wieder zu Gelegenheiten: Diesmal ist nicht genügend Druck hinter dem Kopfball von Rashica.

85.: Letzter Wechsel bei Werder: Der Ex-Schalker Goller kommt für Unglücksrabe Langkamp.

84.: Schafft Bremen hier noch das Comeback? Schalke-Coach Wagner wechselt für die Schlussphase noch einmal: Matondo kommt für Raman.

80.: TOR für Bremen.

Osako verwertet einen Abpraller, nachdem Gebre Selassie an Nübel scheitert. Oczipka fehlte in dieser Situation.

77.: Gute Gelegenheit für Bremen. Eine per Kopf verlängerte Flanke will Pizarro Volley nehmen, verzieht aber den Abschluss.

73.: Wechsel bei S04: Uth geht, McKennie kommt. Auch Bremen wechselt: Eggestein kommt für Bargfrede.

70.: Gelb gegen Bargfrede, der einen Schalker Konter per Grätsche unterbindet.

69.: Werder investiert sehr viel in den letzten Minuten, aber auch die Schalker werfen sich mit aller Kraft in jeden Ball.

67.: Oczipka erwischt Osako im Strafraum am Schienbein. Der strauchelt, fällt aber nicht. Fair! Einen Elfmeter hätte er sonst sicherlich bekommen.

65.: Doppelchance für Werder! Erst verpasst der hereinrutschende Osako den Ball, den zweiten Anlauf setzt Bargfrede mit voller Wucht über den Kasten.

63.: Harit mit einem Tänzchen im Werder-Strafraum, lässt einen Verteidiger aussteigen und schiebt den Ball dann aber am Tor vorbei. Schön anzusehen, doch Harit stand im Abseits.

61.: Das war knapp! Rashica verfehlt den Schalker Kasten um Millimeter und verpasst den Anschlusstreffer.

59.: Das hätte die nächste dicke Chance werden können. Aber Raman lässt einen Pass von Uth nicht auf Serdar durch, der aus 16 Metern freie Schussbahn gehabt hätte.

56.: Wechsel bei Bremen: Pizarro ersetzt Sahin.

55.: Langkamp sieht Gleb wegen Meckerns.

53.: TOOOOR für Schalke!

Aber die Entscheidung wird überprüft... Auf der Außenbahn verliert Langkamp fahrlässig den Ball gegen Raman. Womöglich hat dieser ihm dabei auf den Fuß getreten. Raman hatte Pavlenka anschließend über die kurze Ecke überwunden. Schiedsrichter Cortus entscheidet: kein Foul, der Treffer zählt!

50.: Gelb für Eggestein, der Harit mit einem taktischen Foul stoppte.

46.: Weiter geht es im Weserstadion! Beide Teams gehen unverändert in Halbzeit zwei.

45.+2: Halbzeit! Nach einer fast durchweg zähen ersten Hälfte mit einem Pfostenknaller von Caligiuri als einziges Highlight auf Schalker Seite brachte Harit Schalke unter Mithilfe von Werder-Keeper Pavlenka in Führung. Bremen wurde einmal mit einem Distanzschuss von Eggestein gefährlich, als Nübel nachgreifen musste (14.).

43.: TOOOOR für Schalke 04!

Der bislang unsichtbare Harit schlenzt den Ball von links in die rechte untere Torecke. Pavlenka sieht hier gar nicht gut aus, den muss er haben!

39.: Viele Kleinigkeiten bestimmen das Spielgeschehen. Beiden Mannschaften fehlt die Durchschlagskraft.

32.: Schalke bekommt nach einem Rempler einen Freistoß an der Mittellinie. Über die Außenmikrofone hört man Wagner monieren: „Lasst uns doch mal Fußball spielen!“

30.: In der ersten halben Stunde zeigen die Teams bislang eine zähe Partie, die Fehler häufen sich zuletzt auf beiden Seiten.

28.: Faire Szene: Der Schiedsrichter gibt fälschlicherweise einen Einwurf für Werder. Doch Kohfeldt schreitet nach Diskussionen ein und macht deutlich, dass tatsächlich Schalke der Ballbesitz zusteht.

26.: Und auch die wird gefährlich. Beinahe kann Nastasic per Kopf treffen, verfehlt das Tor nur knapp. Der Schiedsrichter pfeift ohnehin eine passive Abseitsstellung. Richtige Entscheidung!

25.: Was für ein Hammer von Caligiuri! Der Mittelfeldmann haut mit seinem linken Fuß aus der DIstanz drauf. Vom Pfosten springt der Ball an Pavlenkas Rücken. Die Folge: Ecke für Schalke!

22.: Große Chance für Schalke: Caligiuri steckt sehr gut auf Harit durch, der aber zu verspielt ist und nicht gleich abschließt. Rashica stoppt den Schalker Top-Torschützen in letzter Sekunde per Grätsche.

19.: Bremen wirkt zielstrebiger und mutiger. Das Spiel verlagert sich etwas in die Schalker Hälfte.

16.: Fahrlässiger Ballverlust im von Serdar im Mittelfeld. Bremen spielt über Rashica schnell nach vorn, doch Kabak kann den Schuss nach einem Laufduell per Grätsche verhindern und bekommt sogar einen Abstoß. Starke Aktion des Türken!

14.: Eggestein hält aus großer Distanz einfach mal drauf. Der Aufsetzer ist für Nübel schwierig zu halten, im Nachgreifen hat er den Ball aber sicher.

13.: Eine Bremer Flanke kommt gut in den Schalker Strafraum, doch Nastasic kann das Kopfballduell gegen den anrauschenden Gebre Selassie gewinnen.

12.: Schalke presst enorm hoch, macht viel Druck. Trotzdem arbeiten alle Schalker auch defensiv gut mit.

10.: Beide Mannschaften kommen bislang nicht gefährlich in die gegnerische Hälfte. Werder überlässt Schalke die Initiative.

5.: Die Teams tasten sich zu Beginn erst einmal ab. Schalke versucht, sich über viel Ballbesitz Kontrolle zu verschaffen.

1. Minute: Anpfiff der Partie!

----------------

15.28: Die Mannschaften betreten den Rasen, die Stimmung im Weserstadion ist gut. Es kann losgehen!

15.10 Uhr: Schalke läuft heute erstmals in einem Pflichtspiel im schwarzen Ausweichtrikot auf. Die weißen Punkte auf der Vorderseite symbolisieren die Lichter in der Nordkurve beim Steigerlied.

14.30 Uhr: Die Aufstellungen sind da. David Wagner nimmt im Vergleich zum 3:3 gegen Düsseldorf zwei Wechsel vor: Nastasic (nach seiner Achillessehnenreizung wieder fit) und Uth starten statt McKennie (Bank) und Schöpf (Faserriss).

  • Bremen: Pavlenka – Gebre Selassie, Veljkovic, Langkamp, Augustinsson – Bargfrede – Eggestein, Sahin, Klaassen – Osako, Rashica
  • Schalke: Nübel – Kenny, Nastasic, Kabak, Ozcipka – Mascarell, Serdar – Caligiuri, Harit, Raman – Uth

14.10 Uhr: Für David Wagner steht vor der Partie fest: „Es liegt in erster Linie an uns. Wir müssen uns vom Gegner unabhängig machen. Wenn wir an unser richtig gutes Leistungsvermögen rankommen, dann sind wir zumindest schon mal unangenehm zu bespielen. Ob es dann reicht, um einen oder gar drei Punkte mitzunehmen, das wird man dann sehen.“ >>Hier<< findest du alle Aussagen von Wagner vor dem Spiel.

12.59 Uhr: Ist das DIE Chance für Schalke heute? Mit Daniel Caligiuri haben die Königsblauen nicht nur generell einen guten Freistoßschützen im Team. Werder Bremen ist zudem höchst anfällig nach Standards: Neun Gegentore an elf Spieltagen kassierte die Elf von Florian Kohfeldt bereits nach ruhendem Ball.

11.42 Uhr: Werder Bremen ist aktuell die Mannschaft, die am längsten auf einen Sieg wartet. Zuletzt konnten die Grün-Weißen beim 2:1 gegen 1. FC Union Berlin am 4. Spieltag drei Punkte einheimsen. Seither spielten die Hanseaten gleich fünfmal unentschieden und verloren zwei Spiele.

Samstag, 23. November, 9.36 Uhr: Beim FC Schalke 04 fragen sich die Fans derzeit, wohin es für die Königsblauen in dieser Saison wohl gehen mag. David Wagner stellt fest: „Nach elf Spielen sehen wir jetzt, wie eng diese Bundesliga-Saison bisher ist.“ Der Trainer gab vor dem Spiel gegen Bremen einen Ausblick auf den restlichen Saisonverlauf (>>hier alle Infos<<).

12.29 Uhr: Werder Bremen war für Schalke zuletzt alles andere als ein Lieblingsgegner. Von den vergangenen sechs Aufeinandertreffen entschied Werder fünf für sich. In der vergangenen Saison gewann Bremen das Hinspiel 4:2 und das Rückspiel 2:0. Im Viertelfinale des DFB-Pokal siegte Bremen auf Schalke ebenfalls 2:0.

9.51 Uhr: Am vergangenen Spieltag mussten Bremen und Schalke jeweils einen Rückschlag hinnehmen. Die Bremer verloren 1:3 bei Borussia Mönchengladbach, während Schalke trotz dreimaliger Führung gegen Düsseldorf nur zu einem 3:3 kam.

Freitag, 22. November, 8.04 Uhr: Guten Morgen und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker zur Bundesliga-Partie zwischen Werder Bremen und dem FC Schalke 04. Hier versorgen wir dich mit allen Infos rund ums Spiel.

 
 

EURE FAVORITEN