Wellenreuther hütet auch am Samstag das Schalke-Tor

Timon Wellenreuther (im roten Trikot) bekommt auch in Frankfurt das Vertrauen der Schalker Verantwortlichen ausgesprochen.
Timon Wellenreuther (im roten Trikot) bekommt auch in Frankfurt das Vertrauen der Schalker Verantwortlichen ausgesprochen.
Foto: imago
Die Schalker verrieten nicht, wie lange Fabian Giefer noch pausieren muss. Das 18-Mann-Aufgebot der Königsblauen verändert sich auf einer Position.

Gelsenkirchen.. So richtig rücken die Verantwortlichen des FC Schalke 04 mit der Sprache nicht raus, wenn es um die Adduktorenzerrung von Fabian Giefer geht. Die Meldung, der Torwart würde länger ausfallen als erwartet, bezeichnete Manager Horst Heldt als "nicht richtig". Bei Trainer Roberto Di Matteo klang das ganz anders: "Die Reha verläuft gut. Ich kann aber noch nicht sagen, wann Fabian zurückkehren wird."

Atsuto Uchida hat seine Erkältung auskuriert

Das heißt: Im Auswärtsspiel bei Eintracht Frankfurt (Samstag, 18.30 Uhr, live in unserem Ticker) und wohl auch im Champions-League-Spiel gegen Real Madrid (Mittwoch, 20.45 Uhr, live in unserem Ticker) hütet der 19-jährige Timon Wellenreuther das Tor der Königsblauen. Kein Problem für Heldt: "Timon hat bewiesen, dass es uns kein Kopfzerbrechen bereiten muss, wenn er hält."

Das 18-Mann-Aufgebot der Königsblauen dürfte sich am Samstag wohl nur auf einer Position verändern: Sidney Sam kehrte am Mittwoch ins Mannschaftstraining zurück. Für Sam muss U23-Spieler Felix Platte weichen. Atsuto Uchida hat seine Erkältung auskuriert und ist fit. Der ebenfalls erkältete Klaas-Jan Huntelaar spart sich momentan die tägliche Fahrt nach Gelsenkirchen, da er ohnehin gesperrt ist.

Roman Neustädter Schalkes erster Verlierer der Rückrunde?

Ob Di Matteo erneut die Rotationsmaschine anwirft, verriet er nicht. Beim 1:0 gegen Mönchengladbach hatte er sein Team auf drei Positionen geändert. "Ich beurteile die Spieler nach ihren Leistungen in der Trainingswoche. Dann entscheide ich", sagte er. Roman Neustädter könnte der erste Verlierer der Rückrunde werden. Die Dreierkette in der Abwehr bilden langfristig Benedikt Höwedes, Joel Matip und Matija Nastasic. Und auf der "6" hat Jan Kirchhoff die Nase vorn.

  • So könnte Schalke in Frankfurt spielen

Wellenreuther - Höwedes, Matip, Nastasic - Uchida, Kirchhoff, Fuchs - Höger, Barnetta - Boateng, Choupo-Moting

  • Ersatzbank

Wetklo (Tor), Neustädter, Aogo, Meyer, Sam, Ayhan, L. Sané.

  • Es fehlen

Huntelaar (Sperre/Grippe), Goretzka (noch nicht fit genug), Draxler, Farfan, Obasi, Kolasinac, Giefer, Fährmann (alle verletzt)

EURE FAVORITEN