Was Schalkes 5:0-Sieg in Duisburg schon zeigen kann

Schalke-Trainer André Breitenreiter
Schalke-Trainer André Breitenreiter
Foto: imago
Das erste Spiel in einer Saison ist oft richtungweisend - diesmal für Schalke auch? Ein Kommentar zum 5:0-Erfolg in der ersten Pokalrunde in Duisburg.

Gelsenkirchen. Natürlich war es nur das erste Spiel, noch dazu im Pokal bei einem unterklassigen Gegner. Und trotzdem kann dieser 5:0-Sieg des FC Schalke 04 beim MSV Duisburg schon etwas aussagen.

Erstens: Die Vorbereitung hat gestimmt – die Mannschaft war auf den Punkt genau da, wo sie zu diesem Zeitpunkt sein sollte. Zweitens: Die Spieler wollen – sie waren heiß auf den Erfolg und ließen auch dann nicht locker, als das Spiel früh entschieden war. Drittens: Der neue Trainer kommt mit seinen Vorstellungen an – André Breitenreiter hat seine Philosophie vom attraktiven Offensivfußball auf das Team übertragen können.

Insgesamt keine schlechten Voraussetzungen, dass einem guten Spiel weitere gute folgen können. Denn der Start ist oft richtungweisend: Im Vorjahr verlor Schalke das erste Spiel – im Pokal bei einem unterklassigen Gegner...

 
 

EURE FAVORITEN