Warum Schalkes Sarpei einen Füller für Raúl kaufen will

Das Team des FC Schalke 04 ist nach dem Trainingslager im sonnigen Katar in Deutschland gelandet. Am Samstag geht's in Aachen in einem Test gegen Arnheim weiter. Außerdem in unseren königsblauen Splittern: Wie Hans Sarpei im Raúl-Poker helfen will.

Gelsenkirchen. Das Schalker Trainingslager in Katar ist zu Ende. Der Tross der Königsblauen kehrte aber - wie beim Hinflug - nicht in einem Flieger nach Deutschland zurück. Acht Spieler landeten nach knapp sieben Stunden Flug um 14.30 Uhr in Frankfurt und fuhren mit dem Zug weiter nach Düsseldorf, der Großteil der Mannschaft flog via München nach Düsseldorf, da die Fluglinie "Qatar Airways" Düsseldorf nicht direkt anfliegt. Am frühen Abend trafen die Schalker dann in Gelsenkirchen ein.

*

Morgen dürfen sich die Königsblauen nach dem anstrengenden Trainingslager ausruhen. Am Sonntag, 15. Januar, treffen sie dann in der Generalprobe für den Rückrundenstart gegen Stuttgart (Samstag, 21. Januar, 15.30 Uhr, live im DerWesten-Ticker) am Aachener Tivoli auf Vitesse Arnheim. Das Freundschaftsspiel beginnt um 15.30 Uhr. Arnheim belegt in der niederländischen "Eredivisie" im Moment den sechsten Platz.

Im Spiel gegen Arnheim und auch gegen Stuttgart muss Schalke auf drei Stammspieler verzichten. Jefferson Farfan (Innenbandriss) und Lewis Holtby (Beschwerden am Sprunggelenk) sind nicht fit, Jermaine Jones fehlt wegen einer Sperre. Nach wie vor kann Schalke auch nicht auf Ralf Fährmann, Peer Kluge und Levan Kenia zurückgreifen.

Positiver Dopingbefund bei Europa-League-Gegner Pilsen

Schalkes Europa-League-Gegner Viktoria Pilsen hat Probleme mit einer Dopingprobe. Abwehrspieler David Bystron wurde im Champions-League-Spiel gegen Bate Borissow (1:0) auch in der B-Probe positiv getestet. Dieser Befund hat keine Auswirkungen auf die Ergebnisse in der Champions League. Bystron wird Pilsen in den Spielen gegen Schalke aber wohl ebenso fehlen wie Petr Jiracek. Der wechselte in der Winterpause zum VfL Wolfsburg.

*

Verlängert hat der Schalker Aufsichtsrat die Amtszeit von Ulrich Köllmann. Der Geschäftsführer der Gesellschaft für Energie und Wirtschaft in Gelsenkirchen bleibt bis zum 30. November 2013 im Aufsichtsrat, wie die Schalker auf ihrer Homepage mitteilten. "Der Wahlausschuss hat dieser Kooptation satzungsgemäß einstimmig zugestimmt", heißt es dort.

*

Apropos Homepage: Auf der Seite schalke04.de und dem eigenen Facebook-Auftritt fordern die Königsblauen die Fans auf, das Hackentor von Klaas-Jan Huntelaar gegen den FC Augsburg zum "Tor des Monats Dezember" der ARD zu wählen. Die Auflösung gibt's am 14. Januar in der Sportschau.

*

Und apropos Facebook: Für den Spruch des Tages sorgte einmal mehr Hans Sarpei. Auf seiner Facebook-Seite schrieb er zum Raúl-Poker: "Ich geh jetzt erstmal ins nächste Schreibwarengeschäft und kauf dem Raúl einen Füller ... sicher ist sicher! ;) "

*

Denn der Raúl-Countdown läuft. Bis zum Rückrundenstart am 21. Januar sollen die Vertragsgespräche beendet sein. Im Interview mit der spanischen Zeitung "AS" gab sich Raúl optimistisch: "Ich denke, in einer Woche wird alles entschieden sein. Zurzeit läuft alles gut für mich. Ich merke, dass ich jeden Tag mehr genieße, weil ich fühle, dass mir immer weniger Zeit bleibt." Und diese Zeit wird er aller Voraussicht nach auf Schalke verbringen. (mit sid)

 
 

EURE FAVORITEN