Warum Felipe Santana wieder auf Schalke trainiert

Wieder da: Felipe Santana trainiert beim FC Schalke 04.
Wieder da: Felipe Santana trainiert beim FC Schalke 04.
Foto: Peter Steffen / dpa
Felipe Santana trainiert wieder auf Schalke. Ein Wechsel in die Türkei ist noch nicht zustande gekommen. An Santanas Status ändert sich nichts.

Gelsenkirchen.. Überraschung auf dem Trainingsplatz: Felipe Santana steht seit Sonntag wieder im Mannschaftstraining bei Schalke 04. Der Brasilianer, der die Königsblauen verlassen soll, absolvierte die Einheit nach dem 5:0-Sieg in Duisburg zusammen mit den Reservisten.

Felix Schröter wechselt von Schalke nach Heidenheim

Manager Horst Heldt bezeichnet die Rückkehr als normalen Vorgang: Santana habe seine Wadenverletzung, wegen der er beim 1. FC Köln durch den Medizincheck gefallen war, auskuriert. Und da er anders als Kevin-Prince Boateng nicht suspendiert war, dürfe er jetzt auch wieder am Training teilnehmen. Am Status des Profis habe sich aber nichts geändert: „Er weiß, dass wir nicht mehr mit ihm planen.“ Ein angedachter Wechsel in die Türkei ist aber noch nicht zustande gekommen.

Der Wechsel von Felix Schröter (19) zum 1. FC Heidenheim ist perfekt. Schalke leiht den Nachwuchsstürmer aus, damit dieser in der zweiten Liga Spielpraxis sammeln kann. 2016 soll Schröter nach Schalke zurückkehren, wo er einen Profivertrag bis 2018 unterschrieb.

26 Schalke-Spieler stehen für die Saison 2015/2016 unter Vertrag

Tor (3): Ralf Fährmann (Vertrag bis 2019), Fabian Giefer (2018), Michael Gspurning (2016).

Abwehr (11): Matija Nastasic (2019), Junior Caicara (2018), Atsuto Uchida (2018), Marvin Friedrich (2018), Benedikt Höwedes (2017), Kaan Ayhan (2017), Sead Kolasinac (2017), Dennis Aogo (2017), Joel Matip (2016), Sascha Riether (2016), Felipe Santana (2016).

Mittelfeld (8): Johannes Geis (2019), Leroy Sané (2019), Julian Draxler (2018), Leon Goretzka (2018), Max Meyer (2018), Sidney Sam (2018), Roman Neustädter (2016), Marco Höger (2016).

Sturm (4): Franco Di Santo (2019), Felix Platte (2018), Klaas-Jan Huntelaar (2017), Eric Maxim Choupo-Moting (2017).

Dazu kommt Maurice Multhaup (2016), der bisher noch nicht bei den Profis zum Einsatz kam.

Zugänge (5): Johannes Geis (FSV Mainz 05, neun Millionen Euro plus Zusatzprämien), Franco Di Santo (Werder Bremen, sechs Millionen Euro), Junior Caicara (Ludogorets Razgrad, fünf Millionen Euro), Michael Gspurning (eigene U23), Sascha Riether (SC Freiburg, ablösefrei). Dazu überwies Schalke 9,5 Millionen Euro für Matija Nastasic an Manchester City.

Abgänge (11): Jefferson Farfan (Al-Jazira, sieben Millionen Euro), Jan Kirchhoff (war vom FC Bayern ausgeliehen), Christian Fuchs (Leicester City, ablösefrei), Timon Wellenreuther (bis 2016 an RCD Mallorca verliehen), Felix Schröter (bis 2016 an den 1. FC Heidenheim verliehen), Tranquillo Barnetta (Philadelphia Union, ablösefrei), Chinedu Obasi (Ziel unbekannt, Vertrag lief aus), Pascal Itter (SV Grödig, ablösefrei), Marcel Sobottka (Fortuna Düsseldorf, S04 hat eine Rückkauf-Option vereinbart), Christian Wetklo (eigene U23), Kevin-Prince Boateng (ist suspendiert und nimmt nicht am Training teil)

  • Schalke bekommt sieben Millionen Euro für Kyriakos Papadopoulos (an Bayer Leverkusen verkauft)
  • Schalke bekommt 1,8 Millionen Euro für Betreiligungen an den Wechseln von Philipp Max (KSC/Augsburg) und Sergio Escudero (Getafe/Sevilla).

Bereits verliehene Spieler (2): Donis Avdijaj (spielt bis 2016 bei Sturm Graz, S04 kann Avdijaj aber im Winter zurückholen), Christian Clemens (bis 2016 beim FSV Mainz 05).

Wer Schalke verlassen will/soll: Thilo Kehrer (hat bei Inter Mailand unterschrieben), Kevin-Prince Boateng (Anfrage von Sporting Lissabon), Kaan Ayhan (Anfrage vom AC Florenz), Felipe Santana (Anfragen aus der Türkei).

Trainer: André Breitenreiter (2017).

Co-Trainer: Sven Hübscher, Volkan Bulut (2017)

Torwart-Trainer: Simon Henzler (2017)

 
 

EURE FAVORITEN