Unglaublich! Ex-S04-Manager Horst Heldt holt André Breitenreiter nach Hannover

André Breitenreiter und Horst Heldt (rechts) sind wieder ein Team
André Breitenreiter und Horst Heldt (rechts) sind wieder ein Team
Foto: firo
  • Nach Horst Heldt verpflichtet Hannover 96 den nächsten Ex-Schalker
  • André Breitenreiter soll die Niedersachsen zurück in die Bundesliga führen

Hannover. Schalker Klassentreffen in Hannover. Bundesliga-Absteiger Hannover 96 hat zwei Tage nach dem 0:0 beim FC St. Pauli Trainer Daniel Stendel entlassen. Nachfolger wird André Breitenreiter, mit dem Sportchef Horst Heldt in der vergangenen Saison bei Schalke 04 zusammengearbeitet hatte.

Vor zwei Wochen hatte sich der ambitionierte Zweitligist aus Niedersachsen bereits von Sport-Geschäftsführer Martin Bader und dem Sportlichen Leiter Christian Möckel getrennt.

Breitenreiter war 96-Spieler

Auf der 96-Homepage wird Horst Heldt zum Umbruch zitiert: „Der Zeitpunkt der Trennung ist für uns auch eine logische Konsequenz des Spielplans. Von morgen an hat der neue Trainer in der Länderspielpause nun zwei Wochen Zeit, die Mannschaft auf das Heimspiel gegen Union Berlin vorzubereiten. Daniel Stendel danken wir herzlich für seine geleistete Arbeit.“

Neben der Verbindung zu Horst Heldt hat der neue 96-Coach auch eine Vergangenheit in Hannover. Zwischen 1991 und 1994 bestritt André Breitenreiter 71 Spiele für die Niedersachsen.

(sid/ak)

Mehr Fußball-Meldungen:

Mit dieser irritierenden Aktion sorgt BVB-Torwart Bürki für den Lacher des Wochenendes

Warum das dritte Saisontor von Schalkes Kolasinac ein ganz besonderes war

Konsequenz nach Leipzig-Ausschreitungen: BVB geht gegen Ultragruppierung „The Unity“ vor

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel