Und täglich ein Verletzter - Borgmann bricht S04-Training ab

Verletzte sich im Training: Schalke-Talent Axel Borgmann.
Verletzte sich im Training: Schalke-Talent Axel Borgmann.
Foto: imago
Der U23-Spieler fasste sich während des Trainings am Vormittag an den rechten Oberschenkel. In der Nacht erwartet S04 Zugang Matija Nastasic in Doha.

Doha.. Eigentlich hatte es Schalke-Stürmer Klaas-Jan Huntelaar scherzhaft gemeint. Nach den Verletzungen von Ralf Fährmann, Christian Fuchs und Maurice Multhaup im Trainingslager in Doha sagte er: „Das ist eine Quote von einem Verletzen pro Tag. Vielleicht sollten wir das Trainingslager nur noch zwei oder drei Tage machen. Ich hoffe, dass sich das nicht so weiterentwickelt.” Da wusste Huntelaar noch nicht, dass das Verletzungspech wirklich anhält.

Am Montag musste Dennis Aogo abreisen, am Dienstag erwischte es im Training nun Axel Borgmann. Der U23-Spieler, der in Doha mit den Profis trainieren darf, fasste sich während des Vormittagstrainings an den rechten Oberschenkel und humpelte vom Platz. Zum Mittagessen kam er mit einem dicken, blauen Oberschenkel-Verband - genau wie Aogo am Tag zuvor. Eine Diagnose steht noch aus.

Das Schalke-Training verfolgten prominente Zuschauer. Die Kovac-Brüder Niko und Robert, die das Trainerteam der kroatischen Nationalelf bilden, sahen ebenso zu wie der ehemalige S04-Torwart Frode Grodas, der aktuell die Torhüter der norwegischen Nationalelf trainiert. Grodas unterhielt sich angeregt mit vielen Ex-Schalkern.

Am Nachmittag bittet Trainer Roberto Di Matteo zu einer zweiten Trainingseinheit - in der Nacht landet dann Matija Nastasic in Doha. Teammanager Jan-Pieter Martens wird Nastasic abholen.

EURE FAVORITEN