Torwart Timo Hildebrand bleibt bis 2014 bei Schalke 04

Andreas Ernst
Timo Hildebrand bleibt bis 2014 beim FC Schalke 04.
Timo Hildebrand bleibt bis 2014 beim FC Schalke 04.
Foto: Getty Images
Torwart Timo Hildebrand hat seinen Vertrag beim FC Schalke 04 bis 2014 verlängert. Er wird mit Ralf Fährmann und Lars Unnerstall um den Platz zwischen den Pfosten kämpfen. "Unsere Planungen auf dieser Position sind abgeschlossen", sagte Schalke-Manager Horst Heldt.

Gelsenkirchen. Schon am Samstag kündigte Schalke-Manager Horst Heldt nach dem 3:2-Sieg in Bremen an, dass die Verhandlungen mit Torwart Timo Hildebrand kurz vor dem Abschluss stehen. Drei Tage später gaben die Schalker die Einigung mit dem 33-jährigen Ex-Nationaltorhüter bekannt. Hildebrand bleibt bis 2014 ein Schalker. Damit gehen die Königsblauen mit einem Torwart-Trio in die Saison 2012/2013. Hildebrand kämpft mit Ralf Fährmann und Lars Unnerstall um den Platz zwischen den Pfosten. "Unsere Planungen auf dieser Position sind abgeschlossen", sagte Heldt.

Schalke-Manager Heldt lobt den Ex-Nationaltorwart

Der Manager freut sich auf die weitere Zusammenarbeit mit Hildebrand. „Timo Hildebrand hat uns in der vergangenen Saison in einer sehr schwierigen Situation geholfen und dabei unter Beweis gestellt, dass man sich bei allen sportlichen Herausforderungen auf ihn verlassen kann", erklärte Heldt. Auch Hildebrand freut sich auf die sportliche Zukunft bei S04: „Ich freue mich sehr, dass es für mich bei Schalke 04 weitergeht, denn ich fühle mich sehr wohl hier. Für mich ist die Verpflichtung im Oktober vergangenen Jahres eine Riesenchance gewesen. Ich bin sehr froh, Schalker zu bleiben!“ Angeblich war Hildebrand als Nachfolger von Jörg Butt als Nummer zwei des FC Bayern München im Gespräch. Das ließ Heldt am Samstag kalt: "Wir kümmern uns um uns. Und ich glaube nicht, dass bei Bayern einer die Nummer 1 angreift..."

Schalke hatte Hildebrand verpflichtet, nachdem sich Ralf Fährmann im Spiel gegen Kaiserslautern (1:2) einen Kreuzbandriss zugezogen hatte. Nach der Verletzung von Fährmann-Vertreter Lars Unnerstall bestritt Hildebrand sechs Bundesliga- und fünf Europa-League-Spiele. Erst eine Ellbogen-Verletzung stoppte den 1,86 Meter großen Schlussmann, der mit dem VfB Stuttgart 2007 den Meistertitel holte, sich danach aber in Valencia, Lissabon und Hoffenheim nicht dauerhaft durchsetzen konnte und deshalb sogar arbeitslos war.

Meister mit Stuttgart im Jahr 2007

Sein Scheitern in Valencia und Lissabon hat er abgehakt. "Ich möchte nicht mehr so viel in die Vergangenheit blicken, sondern meine Karriere fortsetzen und gute Leistungen bringen", erklärte Hildebrand im März. Das darf er nun auf Schalke. Obwohl er vor zwei Monaten angedeutet hatte, dass es seiner Meinung nach wenig Sinn ergäbe, mit drei potenziellen "Nummer einsen" in die Saison zu gehen, bleibt Hildebrand.

Da rechnet sich wohl einer sehr gute Chancen aus, am Ende die Nase vorn zu haben...