Veröffentlicht inS04

Schalkes Benedikt Höwedes hat sich Haare verpflanzen lassen

Höwedes.jpg
Vor der Transplantation war Höwedes' Haupthaar nicht mehr ganz so voll. Foto: dpa
Weil sein Haaransatz zuletzt immer weiter nach hinten gerutscht war, hat sich Schalke-Profi und Weltmeister Benedikt Höwedes einer Haar-Transplantation unterzogen – und steht dazu. Er habe sich schlichtweg zu jung für eine Glatze gefühlt. Die Schmerzen nach dem Eingriff nahm er daher gerne in Kauf.

Gelsenkirchen. 

Fußball-Weltmeister Benedikt Höwedes vom FC Schalke 04 hat es dem BVB-Trainer Jürgen Klopp gleichgetan und sich den Kopf verschönern lassen. „Ja, ich habe mich einer Haartransplantation unterzogen. Warum auch nicht? Ich stehe dazu“, sagte der Abwehrspieler der „Bild“-Zeitung. „Für eine Glatze fühle ich mich noch zu jung“, erklärte der 26-Jährige.

Im vergangenen halben Jahr sei sein Haaransatz immer weiter nach hinten gerutscht. Nach dem Titelgewinn in Brasilien habe er daher den Eingriff vornehmen lassen. „Die acht bis zehn Tage mit Schwellungen taten schon ziemlich weh. Jetzt muss ich Geduld haben.“ Nicht nur BVB-Trainer Klopp, auch Englands Topstürmer Wayne Rooney haben das Prozedere ebenfalls hinter sich. (dpa)