Schalker Neustädter zog sich eine Schulterprellung zu

Droht eventuell gegen Nürnberg auszufallen: Roman Neustädter (r.).
Droht eventuell gegen Nürnberg auszufallen: Roman Neustädter (r.).
Foto: dpa
Die Personalsorgen reißen auf Schalke nicht ab. Im Champions-League-Achtelfinale gegen Galatasaray Istanbul zog sich Roman Neustädter am Dienstag eine Schulterprellung zu. Ob sein Einsatz gegen Nürnberg fraglich erscheint, ließ der Revierklub bislang offen.

Gelsenkirchen. Fußball-Bundesligist Schalke 04 bangt vor dem Spiel beim 1. FC Nürnberg am Samstag (15.30 Uhr/in unserem Live-Ticker) um den Einsatz von Roman Neustädter.

Der Mittelfeldspieler hat sich beim Achtelfinal-Aus in der Champions League gegen Galatasaray Istanbul (2:3) eine Schulterprellung zugezogen. Das ergab eine MRT-Untersuchung am Mittwoch. Neustädter, der den Führungstreffer erzielt hatte, war in der Halbzeitpause ausgewechselt worden.

Darum flog Schalke gegen Galatasaray aus der Champions League