Gelsenkirchen

Schalke – Wolfsburg im Live-Ticker: Nächste Abreibung für S04!

Schalke läuft hinterher, Wolfsburg deutlich überlegen.
Schalke läuft hinterher, Wolfsburg deutlich überlegen.
Foto: Martin Meissner/AP-Pool/dpa

Gelsenkirchen. Am 33. Spieltag hieß es in der Bundesliga Schalke gegen Wolfsburg.

Vor der Partie standen bei Königsblau 14 Spiele ohne Sieg zu Buche. Bei Schalke gegen Wolfsburg sollte der blau-weiße Knoten endlich platzen.

Schalke – Wolfsburg im Live-Ticker

Alle Infos zum Bundesliga-Spiel zwischen Schalke und Wolfsburg gibt es hier zum Nachlesen.

+++ Live-Ticker aktualisieren +++

Schalke – Wolfsburg 1:4 (0:1)

Tore: 0:1 Brekalo (16.), 0:2 Weghorst (56.), 0:3 Mbabu (58.), 0:4 Joao Victor (69.), 1:4 Matondo (71.)

------------------

Nach dem Abpfiff: Die Schalker Spieler verschwinden sofort in der Kabine. Das war heute die nächste krasse Abreibung für die Mannschaft von Trainer David Wagner.

90.: Feierabend! Schalke ist seit 15 Partien ohne Sieg. Gegen Wolfburg setzt es eine deutliche Niederlage.

89.: Wolfsburg qualifiziert sich mit diesem Sieg übrigens für die Europa League. Eine Leistung, die den Knappen nach einer hervorragenden Hinrunde ebenfalls ohne Weiteres zugetraut wurde.

83.: Da fehlte nicht allzu viel, als Caligiuri versucht das Leder in die lange Ecke zu schlenzen.

80.: Es ist ruhig geworden in der Veltins Arena. In den Schalker Reihen macht sich Fassungslosigkeit breit.

74.: Auch aus dieser Chance hätte Benito Raman für Schalke mehr machen können. Beim Abschluss aus halbrechter Position rutscht im der Ball jedoch etwas über den Spann.

71.: TOOOR für Schalke!

Rabbi Matondo trifft.

69.: TOOOOR für Wolfsburg.

Nübels Abwehr landet beim VfL. Joao Victor versenkt.

68.: Schalke sehnt sich offensichtlich dem Ende der Saison entgegen, hat jetzt zwar mehr Ballbesitz in dieser Phase. Nach wie vor will jedoch nichts gelingen. Wagner bringt derweil Thiaw für Miranda.

65.: Wechsel bei Schalke: Gregoritsch geht, Kutucu kommt.

61.: Schalke ausgeknockt. Hier stimmt gar nichts mehr im Team von David Wagner.

58.: TOOOOR für Wolfsburg.

Jetzt wird es richtig bitter. Der dritte Treffer für die Gäste. Mbabu macht's nach einem Freistoß der Wölfe.

56.: TOOOR für Wolfsburg.

Weghorst erhöht. Schwaches Stellungsspiel der Schalker Defensive.

55.: Da war mehr drin! McKennie hat viel Raum setzt sich im Mittelfeld gut durch und leitet die S04-Chance ein. Der mitgelaufene Raman findet in der Mitte Caligiuri, der sich viel Zeit nimmt und ungestört abschließen kann. Der Schuss kommt jedoch zentral auf Casteels.

50.: Dann bringt Schalke doch mal einen ordentlichen Spielzug auf den Rasen, befreit sich mit mehreren guten Kombinationen aus der Bedrängnis und spielt dann schnell nach vorn. Caligiuris Flanke kommt jedoch zu steil und findet keinen Abnehmer.

46.: Die erste Chance haben zunächst wieder die Wolfsburger. Brekalos Flachschuss kommt jedoch zu unplatziert und schwach. Kein Problem für Nübel.

46.: Weiter geht's! Wie kommt Schalke aus der Pause? Können die Gastgeber hier doch noch irgendwie den Bock umstoßen? Wagner bringt Becker und Raman neu aufs Feld. Dafür bleiben Kenny und Mercan in der Kabine.

In der Halbzeit: Der verletzte Schalker Führungsspieler Suat Serdar gibt am „Sky“-Mikrofon zu: „Wir sind nicht so richtig im Spiel. Wolfsburg ist zu Recht in Führung gegangen.“ Momentan habe seine Mannschaft sehr viel Pech.

45.+1: Halbzeit! Wolfsburg ist in allen Belangen überlegen. Schalke leistet sich im Minutentakt Unkonzentriertheiten und schafft es selten, sich mal aus der eigenen Hälfte zu befreien. So können die Gastgeber froh sein, nur 0:1 hinten zu liegen.

45.: Erste Chance für Schalke, den flachen Schuss von McKennie kann Casteels aber parieren. Einige Schalker fordern Strafstoß, weil Mercan zu Fall kam. Stegemann lässt weiterlaufen.

41.: Schalke ohne Plan und Idee. Die Blau-Weißen zeigen nicht einen Spielzug, der es wert wäre, hier erwähnt zu werden.

38.: Wieder ein hartes Einsteigen eines Schalkers: Jonjoe Kenny räumt seinen Gegenspieler heftig ab – Gelbe Karte. Damit fehlt er im letzten Saisonspiel.

35.: Auch Gregoritsch sieht Gelb. Das sah schon fast nach einem Frustfoul aus – noch vor der Halbzeitpause.

32.: Schalke kann sich jetzt zumindest mal etwas aus der eigenen Hälfte befreien. Aber bis vors Tor kommen die Knappen noch immer nicht.

30.: Oczipka sieht Gelb. Der Verteidiger kommt zu spät.

25.: Wolfsburg strahlt absolute Dominanz aus, lässt die Gastgeber laufen und kombiniert sich durch deren Reihen.

22.: Schalke wirkt einmal mehr völlig orientierungslos. Hier stimmt bislang sehr wenig. Kaum ein Pass findet den richtigen Abnehmer, die Zuordnung in der Defensive ist mangelhaft. Von Offensive kann eigentlich nicht die Rede sein.

20.: Jetzt versucht es Matondo mal: Mit viel Tempo versucht er es aus der Distanz, trifft mit seinem Abschluss-Versuch aber nur Sturmkollege Gregoritsch.

18.: Der freie Fall der Schalker geht offenbar weiter. Ein Blick auf die Livetabelle: Königsblaue steht auf Rang 11.

16.: TOOOR für Wolfsburg!

Das hat sich abzeichnet. Brekalo bringt die Wölfe in Führung. Völlige Unordnung in der S04-Verteidigung und viel Zeit für den Stürmer machen den Treffer möglich.

15.: Wieder wird es gefährlich für S04: Brekalo hält aus der Distanz drauf, aber Kenny ist noch mit dem Knie dran und legt den Ball wenige Zentimeter über das Tor von Nübel.

11.: Wolfsburgs Steffen sieht die erste Gelbe Karte der Partie für ein kompromissloses Einstiegen gegen Miranda.

10.: Mbabu kommt im Zweikampf mit Oczipka und Miranda im Strafraum zu Fall. Da war aber alles regelkonform. Kein Elfmeter!

9.: Auch heute kommt von der Schalker Bank wieder lautstarke Untersützung: Benjamin Stambouli, dessen Vertrag ausläuft, motiviert seine Mitspieler. Dabei trägt er eine Kappe mit der Aufschrift „Asoziale Schalker“.

7.: Riesenchance für den VfL Wolfsburg. Ginczek legt in Überzahl nicht auf den mitgelaufenen Weghorst ab, sondern versucht es auch etwa 14 Metern selbst – drüber!

5.: Wieder rückt Oczipka in den Fokus. Diesmal wird er im Zweikampf mit Weghorst jedoch zu Fall gebracht. Schiedsrichter Stegemann pfeift den frei aufs Tor zulaufenden Wolfsburger Stürmer deshalb zurück.

3.: Leichtsinniger Ballverlust von Oczipka in der linken Verteidigung gegen Steffen. Dessen Flanke kommt eigentlich nicht schlecht. Aber Schlager kann den Ball nicht gut verarbeiten.

1. Minute: Los geht's! Der Ball in der Veltins-Arena rollt.

------------------

15.24 Uhr: David Wagner fasst die Ausgangssituation der beiden Klubs bei „Sky“ kurz und knapp zusammen: „Wolfsburg spielt um Europa, wir spielen um einen ganz lang ersehnten Heimsieg.“

14.58 Uhr: Beim FC Schalke muss einer heute auf den üblichen Stadionbesuch verzichten: Aufsichtsrats-Boss Clemens Tönnies. Der Schlachthof-Betreiber befindet sich in behördlich verordneter Quarantäne wegen eines massenhaften Corona-Ausbruchs in seinem Fleischbetrieb. Hier alle Details >>>

------------------

Spieldaten:

  • Anstoß: Samstag, 20. Juni, 15.30 Uhr
  • Ort: Veltins-Arena, Gelsenkirchen
  • Schiedsrichter: noch unbekannt

------------------

14.51 Uhr: Ein weiterer Nachwuchsspieler feiert bei S04 sein Startelf-Debüt: Levent Mercan läuft im Vergleich zum Frankfurt-Spiel anstelle von Timo Becker auf.

14.40 Uhr: Gregoritsch und Matondo sind zurück in der Startaufstellung. Kutucu und Boujellab setzt Trainer David Wagner wieder auf die Bank. Nach seiner Gelbsperre ersetzt Caligiuri außerdem den Gelb-Rot-gesperrten Youngster Bozdogan.

14.35 Uhr: Die Aufstellungen sind da!

  • Schalke: Nübel – Kenny, Kabak, Oczipka, Miranda – McKennie, Schöpf – Matondo, Caligiuri, Mercan – Gregoritsch
  • Wolfsburg: Casteels – Mbabu, Pongracic, Brooks, Roussillon – Schlager, Arnold – Steffen, Brekalo – Weghorst, Ginczek

12.11 Uhr: Wagner über Wolfsburg: „Sie haben eine Körperlichkeit in ihrer Truppe, trotzdem auch fußballerische Finesse und sind bei Standards gefährlich. Zudem besitzen sie eine Tiefe im Kader. Das ist eine Mannschaft, die zu Recht dort steht, wo sie im Moment steht“

Samstag, 10.25 Uhr: Matchday! In rund fünf Stunden empfängt der FC Schalke 04 den VfL Wolfsburg. Für die Knappen geht es noch darum, die katastrophale Negativserie zu beenden. Der VfL Wolfsburg kämpft weiter um die Teilnahme am europäischen Wettbewerb.

20.11 Uhr: Wer beim Blick auf die vergangenen Ergebnisse des S04 denkt, Wolfsburg könnte seinen Gegner beim morgigen Duell unterschätzen, hat weit gefehlt. VfL-Trainer Glasner sprach den Königsblauen sogar ein Lob aus. Hier mehr >>>

15:39 Uhr: Bei Schalke ändert sich an der desaströsen Personal-Lage auch zum Bundesliga-Schlussspurt kaum etwas. Lediglich Daniel Caligiuri kehrt nach seiner Gelbsperre zurück ins Aufgebot. Dafür fehlt der gelb-rot-gesperrte Youngster Can Bozdogan.

14.01 Uhr: Die Bilanz in der Bundesliga spricht für S04. Von 45 Aufeinandertreffen konnten die Knappen 17 Spiele für sich entscheiden, zwölf Mal ging Wolfsburg als Sieger vom Platz, 16 Partien endeten unentschieden.

----------

S04-Top-News:

Neuer Torwart für S04! Wird er der Nübel-Nachfolger?

Schnappt S04 sich dieses vielversprechende Talent?

----------

12.56 Uhr: Der FC Schalke will, wie endlich die Sieglos-Serie von 14 Spielen beenden. Erneut muss Trainer David Wagner aber wegen vieler Verletzungen eine improvisierte Elf in die Partie schicken.

Freitag, 19. Juni, 11.34 Uhr: Hallo und herzlich Willkommen zum Live-Ticker der Partie Schalke gegen Wolfsburg hier bei DER WESTEN. Hier bekommst du schon vor dem Anpfiff alle wichtigen Informationen zum Spiel.