Schalke trifft in der CL-Quali auf Metalist Charkiw

In Nyon wurde der Play-off-Gegner des FC Schalke 04 ausgelost. Es ist der ukrainische Vertreter Metalist Charkiw.
In Nyon wurde der Play-off-Gegner des FC Schalke 04 ausgelost. Es ist der ukrainische Vertreter Metalist Charkiw.
Foto: imago
Noch zwei Spiele trennen Schalke 04 von der Teilnahme an der Gruppenphase der Champions League. Der Play-off-Gegner der Königsblauen wird Metalist Charkiw aus der Ukraine sein. Schalke genießt zunächst Heimrecht.

Gelsenkirchen. Die Königsblauen genießen zuerst Heimrecht gegen die Ukrainer, gegen die zuletzt die Uefa ein Disziplinarverfahren wegen der möglichen Verwicklung in einen Manipulationsskandal eingeleitet hat.

Fußball-Bundesligist Schalke 04 trifft in den Play-offs zur Champions League auf den ukrainischen Vizemeister Metalist Charkiw, gegen die zuletzt die Uefa ein Disziplinarverfahren wegen der möglichen Verwicklung in einen Manipulationsskandal eingeleitet hatte. Das ergab die Auslosung am Freitag in Nyon. Das Hinspiel wird am 20./21. August in Gelsenkirchen ausgetragen, das Rückspiel findet am 27./28. August statt.

Die Europäische Fußball-Union (UEFA) hatte am vergangenen Dienstag ein Disziplinarverfahren gegen Metalist Charkiw eröffnet. Die Ukrainer stehen unter Verdacht der indirekten oder direkten Manipulation von Spielen. Der Fall soll am 13. August verhandelt werden. Charkiw hatte sich in der Qualifikation gegen PAOK Saloniki mit dem ehemaligen Schalke-Trainer Huub Stevens (2:0, 1:1) durchgesetzt.

Neben dem deutschen Meister und Titelverteidiger Bayern München haben sich auch Vizemeister Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen bereits für die Gruppenphase der europäischen Königsklasse qualifiziert. (sid)

Die Ansetzungen im Überblick:

Dinamo Zagreb - Austria Wien

Ludogorez Rasgrad/Bulgarien - FC Basel

Viktoria Pilsen/Tschechien - NK Maribor/Slowenien

Schachtjor Karagandy/Kasachstan - Celtic Glasgow

Steaua Bukarest - Legia Waschau

Olympique Lyon - Real Sociedad San Sebastian

FC Schalke 04 - Metalist Charkow/Ukraine

FC Pacos de Ferreira/Portugal - Zenit St. Petersburg

PSV Eindhoven - AC Mailand

Fenerbahce Istanbul - FC Arsenal